Beim jüngsten DTM-Rennwochenende steuerten Motorsport-Legende Hans-Joachim Stuck und René Rast Gäste im Audi RS 5 DTM-Renntaxi über den 3,629 Kilometer langen Nürburgring. Unter den Beifahrern war auch Thomas Röhler, der in Rio Gold im Speerwerfen gewann. „Einfach großartig, das hautnah erleben zu können. Die Geschwindigkeit ist wirklich beeindruckend“, sagte Röhler. Nun wird Rast wieder im DTM-Audi sitzen – dann aber ohne Beifahrer.  Audi-Motorsport

Beim jüngsten DTM-Rennwochenende steuerten Motorsport-Legende Hans-Joachim Stuck und René Rast Gäste im Audi RS 5 DTM-Renntaxi über den 3,629 Kilometer langen Nürburgring. Unter den Beifahrern war auch Thomas Röhler, der in Rio Gold im Speerwerfen gewann. „Einfach großartig, das hautnah erleben zu können. Die Geschwindigkeit ist wirklich beeindruckend“, sagte Röhler. Nun wird Rast wieder im DTM-Audi sitzen – dann aber ohne Beifahrer. Audi-Motorsport

Motorsport 22.09.2016 Von Stefan Schwiersch

René Rast fährt das DTM-Finale

Der Steyerberger Motorsportler übernimmt das Audi-Cockpit von Mattias Ekström, der um die Freigabe für die Rallyecross-WM bat

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen