Paris 10.01.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

Renten-Streit in Frankreich - Streiks gehen vorerst weiter

Nach Gesprächen zwischen Frankreichs Premier und Gewerkschaftsvertretern im Streit um die Rentenreform ist weiter keine schnelle Lösung in Sicht. Man habe zwar den Willen zur Öffnung gespürt, sagte der Generalsekretär des größten Gewerkschaftsbundes CFDT, Laurent Berger, nach einem Treffen mit Premier Édouard Philippe. Am Ende werde aber alles an Taten gemessen. Man habe aber bislang keine Antworten bekommen. Damit dürften die seit mehr als fünf Wochen anhaltenden Dauerstreiks weitergehen. Für das Wochenende sind im ganzen Land neue Proteste gegen die Reform geplant.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Januar 2020, 17:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.