Das Team des Repair-Cafés hofft trotz der erschwerten Bedingungen auf rege Teilnahme am ersten Treffen nach dem Corona-Shutdown. Foto: Repair-café

Das Team des Repair-Cafés hofft trotz der erschwerten Bedingungen auf rege Teilnahme am ersten Treffen nach dem Corona-Shutdown. Foto: Repair-café

Nienburg 22.08.2020 Von Die Harke

Repair-Café startet wieder

Reparaturen nur nach Anmeldung bis zum 28. August möglich

Das Team des Repair Cafés freut sich, nach der langen Corona bedingten Pause am Donnerstag, dem 3. September, um 17 Uhr wieder den Betrieb starten zu können. Angesichts der Pandemie-Bedingungen wird der Ablauf allerdings anders als gewohnt sein.

Wer etwas reparieren lassen möchte, muss sich im Vorfeld bis zum 28. August unter vhs@kreis.ni.de oder der Telefonnummer 967-600 im Sekretariat der Volkshochschule anmelden, das zu reparierende Gerät nennen und die Kontaktdaten hinterlassen.

Um Wartezeiten zu vermeiden, wird jeder Person ein Termin zugewiesen. Die Terminvergabe für den 3. September zwischen 17 und 20 Uhr erfolgt dann nach Sichtung der Anfragen am 31. August.

Die Zahl der Reparaturen, die ausgeführt werden können, ist unter diesen Bedingungen natürlich begrenzt. Es kann sein, dass nicht jedem Wunsch entsprochen werden kann.

Während des Repair-Cafés gelten die aktuellen Hygieneregeln, inklusive des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes. Die Tische, an denen repariert wird, werden mit einer Spuckschutzwand ausgestattet sein.

Bewirtung kann unter den Pandemie-Bedingungen leider nicht angeboten werden und es ist auch nicht, wie sonst üblich, möglich, spontan mit einem reparaturbedürftigen Gerät vorbeizukommen.

Ohne Anmeldung bis zum 28. August und anschließende Terminzuweisung können keine Reparaturen durchgeführt werden. Das Repair-Café-Team hofft trotz der erschwerten Bedingungen auf eine rege Teilnahme.

Zum Artikel

Erstellt:
22. August 2020, 04:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.