Stolzenau 10.11.2017 Von Die Harke

Revanche für Hinspiel-Niederlage

Erfolgreicher Auftakt für Stolzenaus Schachspieler

Zum Auftakt der neuen Saison empfingen die Stolzenauer Schachspieler den SV Springe: Beide Mannschaften fuhren dabei Siege ein. Nach einer missratenen Vorsaison empfing Stolzenau I in der Bezirksliga den SV Springe I. Der Gast trat nur mit sieben Spielern an, so dass Dieter Meyer am ersten Brett für Stolzenau kampflos punktete. Nach einem Remis von Horst Heine glich Springe aus, Bernd Kruse musste seiner Gegnerin gratulieren. Der Mannschaftskampf verlief weiter sehr ausgeglichen, die Partien von Jochen Weike, Nils Bergmann, Rainer Land und Hans-Jürgen Leppert endeten allesamt Remis. Auch Thomas Harms hatte ein Remisangebot seines Gegners, hatte aber die etwas bessere Stellung. Insbesondere sein Läuferpaar in Verbindung mit einem Freibauern sprach für ihn. Harms spielte deshalb weiter und gewann. Der Endstand lautete 4,5:3,5 für Stolzenau, die damit Revanche für die Niederlage im Vorjahr nahmen.

Stolzenau II spielte zeitgleich gegen den SV Springe II in der Kreisklasse-West. Auch hier fuhr Andree Palatzky am ersten Brett einen kampflosen Punkt für Stolzenau ein. In der Folge ging es hin und her: Mathias Stief und Alexander Kandlen spielten Remis, Klaus Dieter Haupt und Arne Toepsch verloren, während F. K. Meyer und Friedhelm Wehrse schöne Siege einfuhren.

So kam es beim Spielstand von 4:3 ebenfalls auf das letzte Spiel an. Hendrik Heineking spielte das Endspiel souverän und sicherte mit seinem Sieg den 5:3-Erfolg für die Stolzenauer Zweite.

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.