Foto: peterschreiber.media - stock.adobe.com

Foto: peterschreiber.media - stock.adobe.com

Nienburg 17.10.2020 Von Edda Hagebölling

Richtig, richtig angefressen

Guten Tag – ein Kommentar

Richtig, richtig angefressen sind in diesen Tagen ganz viele Menschen in Stadt und Kreis. Wochen- und monatelang haben sie sich brav coronakonform verhalten, sind nicht im Urlaub gewesen, haben Menschenansammlungen gemieden, haben den Mundschutz getragen, wann immer es gefordert wurde, und dann das.

„Diese Idioten“ ist noch einer der zurückhaltenden Kommentare. Dabei ist es genau so gekommen, wie Professor Drosten es vorausgesagt. Damals, als ihn noch alle heiraten wollten. Zwischenzeitlich war ja auch er Spott und Hähme und sogar Drohungen ausgesetzt. Ob das heute auch noch so ist?

Okay, auszustehen haben wir nach wie vor nicht viel. Der Mundschutz gehört längst dazu wie Handy und Armbanduhr, das Knuddeln beim Wiedersehen seiner Lieben hat man sich längst abgewöhnt, und auch der Abstand zu seinen Mitmenschen ist schon Reflex.

Ganz anders sehen das natürlich diejenigen, die gesundheitlich angeschlagen sind oder deren Angehörige in Pflegeheimen leben. Sie hatten sich so sehr eine Lockerung der Besuchsbestimmungen gewünscht. Das dürfte sich jetzt bis auf Weiteres erledigt haben.

Besonders gefragt ist aktuell die Homepage des Landkreises. Das Dashboard gibt Auskünfte über aktuell Infizierte und Inzidenzwerte. Regionale Zahlen gibt die Kreisverwaltung dagegen äußerst ungern heraus. Dabei gibt es im Landkreis viele, die gerne wissen möchten, wo denn genau die positiv Getesteten leben.

Aber wäre tatsächlich nicht doch zu befürchten, dass sich diejenigen, die in aktuell weniger belasteten Kommunen leben, in einer falschen Sicherheit wiegen?

Zum Artikel

Erstellt:
17. Oktober 2020, 14:36 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.