Der Bolide von Christian Riedemann. Foto: Riedemann

Der Bolide von Christian Riedemann. Foto: Riedemann

Kirchdorf 08.09.2020 Von Die Harke

Riedemann feiert Auftaktsieg

Motorsport: Kirchdorfer gewinnt Cimbern-Rallye

Besser hätte Christian Riedemanns Comeback in einen R5-Boliden nicht laufen können. Bei der ADAC-Cimbern-Rallye feierte der Kirchdorfer gemeinsam mit Beifahrer Christian Brünjes mit einem Vorsprung von 1:04 Minuten einen beachtlichen Gesamtsieg.

Der Regengott meinte es gut mit den Teilnehmern der Rallye. Pünktlich zum Start brachte er einen heftigen Schauer. Dadurch gab es für Riedemann keinen Zweifel mit etwas weicheren Reifen zu starten. Auf WP3 „Kiusballig 1“ gelang dem Duo dann die erste Bestzeit, mit der sie die Führung übernahmen.

Christian Riedemann bei der Siegerehrung. Foto: Riedemann

Christian Riedemann bei der Siegerehrung. Foto: Riedemann

„Am Anfang bin ich etwas vorsichtig gefahren, da ich im Vorfeld keine Möglichkeit hatte den neuen Skoda zu testen. Aber nach ein paar Kilometern kamen wir richtig gut zurecht und es macht mega Spaß mit diesem Fahrzeug“, erzählt der Kirchdorfer. Nach einem kurzen Service wurden dieselben drei Wertungsprüfungen noch einmal gefahren. Auch die WP5- und WP6-Bestzeiten gingen auf das Konto von Riedemann & Co. Sie bauten ihre Führung aus und fuhren damit einen klaren Gesamtsieg ein. „Das Gesamtpaket war einfach perfekt! Ich hätte mir kein schöneres Comeback vorstellen können“, strahlte Riedemann im Ziel.

Bereits in drei Wochen wird Riedemann wieder im Rallye-Auto zu sehen sein. Im eigenen Citroën C2 bestreitet er die Rallye „Buten un‘ Binnen“.

Zum Artikel

Erstellt:
8. September 2020, 13:22 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.