Die Obduktion hat ergeben: Das Opfer ist durch einen Schuss zu Tode gekommen sein. Alex T. / Fotolia

Die Obduktion hat ergeben: Das Opfer ist durch einen Schuss zu Tode gekommen sein. Alex T. / Fotolia

Rinteln 22.12.2018 Von Polizeipresse

Rinteln: Richter erlässt Haftbefehl gegen 29-jährigen Tatverdächtigen

22-Jähriger verstarb bei Feier an Schussverletzung

Ein Richter des Amtsgerichtes Bückeburg erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Nachmittag einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 29-jährigen Mann, der im Verdacht steht, einen 22-jährigen bei einer Feier in Steinbergen, Rinteln, getötet zu haben.

74672, wurde die Rintelner Polizei in der Nacht zu Samstag zu einem Notarzteinsatz in Steinbergen gerufen. Dort war ein junger Mann aus zunächst ungeklärten Umständen gestorben. Nach Polizeiangaben soll es einen gewaltsamen Streit gegeben haben. In der Obduktion stellte sich jetzt heraus, dass das Opfer an einer Schussverletzung verstorben war.

Nachdem sich damit der Anfangsverdacht gegen den Tatverdächtigen erhärtet hatte, beantragte die Staatsanwaltschaft Bückeburg die Untersuchungshaft, die ein Richter aufgrund der Schwere der Schuld sowie der Fluchtgefahr erließ. Kriminaltechniker sowie weitere Spezialisten der Polizei untersuchten den Tatort im Verlaufe des Samstags und sicherten Spuren. Die Ermittlungen zum genauen Hergang der Tat dauern an.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Dezember 2018, 17:24 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.