Die Polize ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Foto: Racle Fotodesign/stock.adobe.com

Die Polize ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Foto: Racle Fotodesign/stock.adobe.com

Rodewald 08.12.2019 Von Die Harke

Rodewald: Pkw fährt in Reitgruppe

Mädchen und Pferd verletzt / Autofahrerin übersieht Gruppe mit Warnwesten

Eine 51-jährige Frau aus Rethem ist in Rodewald mit ihrem Skoda in eine Reitgruppe gefahren, die am rechten Rand der Straße Neudorf unterwegs war. „Wieso sie die Gruppe trotz getragener Warnwesten übersah, ist nun Gegenstand der Ermittlungen“, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Der Unfall ereignete sich am Freitag gegen 16.30 Uhr. Die Frau fuhr in das hintere Pferd, das von einer 58-jährigen Frau geführt wurde. Das darauf sitzende 13-jährige Mädchen stürzte zu Boden und verletzte sich beim Aufprall; beide kamen aus Rodewald. Das Pferd erlitt offene Wunden an den Hinterbeinen.

Auch eine davor befindliche 13-Jährige aus Rodewald, die ebenfalls ein Pferd führte, wurde von dem Pkw getroffen und verletzt.

„Nach vorläufigen Erkenntnissen kam es glücklicherweise zu keinen schweren Verletzungen der Kinder, unter anderem auch, weil die Reiterin einen Helm trug“, schreibt die Polizei.

Auch ein Tierarzt erschien an der Unfallstelle und versorgte das verletzte Pferd; das Ausmaß der Verletzungen des Tieres ist unbekannt.

Die Skoda-Fahrerin erlitt einen Schock und konnte keine Angaben zum Unfallhergang machen. Ihr Pkw wurde rechtsseitig stark beschädigt.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Dezember 2019, 14:02 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.