Fußball 21.05.2017 Von Die Harke

Rodewald zieht an Hassel vorbei

1. Fußball-Kreisklasse Nord: Der SSV steht durch das bessere Torverhältnis nun auf dem Relegationsplatz

Der vorletzte Spieltag der 1. Fußball-Kreisklasse Nord brachte einen Positionswechsel im Verfolgerduell mit sich: Hassel spielte nur 3:3 in Wendenborstel, während Rodewald mit 4:3 in Hoyerhagen gewann. Damit klettern die Ostkreisler nun auf Platz zwei.

[DATENBANK=2525]SC Hassbergen[/DATENBANK] II 1 [DATENBANK=3604]SV Linsburg[/DATENBANK] 17

Etwas mehr als eine Viertelstunde brauchte der Gast aus Linsburg, um den Torreigen zu eröffnen. Mit einem Hattrick binnen fünf Minuten erzielte Lennart Brüning das 3:0. Nach zwei weiteren Toren kam die SCH-Reserve zum Ehrentreffer durch Emre Öngel. Von nun an ging es Schlag auf schlag. Gegen enttäuschende Platzherren konnte der SVL das Ergebnis in regelmäßigen Abständen bis auf 17:1 in die Höhe schrauben.

Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3 (19., 23., 24.) Lennart Brüning; 0:4 (36.) Rafal Kamil Gruszczynski; 0:5 (37.) Hikmet Toprakli; 1:5 (42.) Emre Öngel; 1:6 (45./+2, Foul-elfmeter) Toprakli; 1:7 (47., Foul-elfmeter) Lennart Brüning; 1:8 (50.) Gruszczynski; 1:9 (52.) Sören Rätzer; 1:10 (60.) Gruszczynski; 1:11, 1:12 (63., 67.) Rätzer; 1:13 (80.) Brüning; 1:14 (82.) Lucas Teichmann; 1:15, 1:16 (84., Foulelfmeter, 88.) Brüning; 1:17 (90.) Gruszczynski.

[DATENBANK=430]SSV Pennigsehl-Mainsche[/DATENBANK] 1 [DATENBANK=3605]SV Sila Spor Nienburg[/DATENBANK] 0

Sila Spor startete mit starkem Offensivspiel und zwei gefährlichen Chancen, die SSV-Keeper Frank Humke stark parierte. Auch die tiefstehenden Pennigsehler wurden durch Konter immer wieder gefährlich. Dies wurde in der 72. Minute belohnt: Nik Kruska setzte die Kugel ins Netz. Durch eine kämpferische Teamleistung konnte der SSV die Führung über die Zeit bringen.

Tor: 1:0 (72.) Nik Kruska.

[DATENBANK=959]SC Marklohe[/DATENBANK] II 5 [DATENBANK=1560]TSV Wechold-Magelsen[/DATENBANK] 3

Nach der frühen Führung der Heimelf durch Christopher Noske wurde die Heimelf dreimal eiskalt erwischt: Lennart Harries und Daniel Ehlers (doppelt) konnten das Ergebnis auf 3:1 für Wechold stellen. Noch vor der Halbzeit erzielte Marklohes Jannes Dück den wichtigen Anschlusstreffer. In Abschnitt zwei konnten Noske, Christian Pohl und Hendrik Bielenberg das Blatt zu Gunsten der Hausherren wenden.

Torfolge: 1:0 (6.) Christopher Noske; 1:1 (9.) Lennart Harries; 1:2, 1:3 (14., 31.) Daniel Ehlers; 2:3 (43.) Jannes Dück; 3:3 (68.) Noske; 4:3 (76.) Christian Pohl; 5:3 (78.) Hendrik Bielenberg.

[DATENBANK=550]SCB Langendamm[/DATENBANK] 3 [DATENBANK=4997]SV BE Steimbke[/DATENBANK] II 1

Beiden Teams war anzumerken, dass es in dieser Saison um nichts mehr geht. So musste ein Strafstoß für die Langendammer Führung herhalten: Patrick Thomas verwandelte souverän. Danach wurde Steimbke besser, scheiterte allerdings zweimal am Aluminium. So konnte der SCB das 1:0 mit in die Pause nehmen. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch ein Eigentor zeigte sich Langendamm nach vorn clever und konnte nach zwei Toren von Thomas und Christopher Pusch einen Sieg im letzten Heimspiel der Saison feiern.

Torfolge: 1:0 (15., Foulelfmeter) Patrick Thomas; 1:1 (53., Eigentor) Markus Krüger; 2:1 (69.) Thomas; 3:1 (73.) Christopher Pusch.

[DATENBANK=1646]SV Hoyerhagen[/DATENBANK] 3 [DATENBANK=2992]SSV Rodewald[/DATENBANK] 4

Die Zuschauer sahen eine recht ausgeglichene Partie, in der sich die Gastgeber in Sachen Tore schießen immer hinten anstellen mussten. Gerade in Halbzeit zwei nutzen die Gastgeber ihre Möglichkeiten nicht und hatten zeitweise Glück, dass die Partie nicht höher verloren ging. Insgesamt konnte der SVH die Partie zweimal ausgleichen. Nach den Toren von Julius Thieße und Maximilian Vogeler blieb Alexander Bischoff nur noch der Anschlusstreffer zum 3:4-Endstand. Am Ende des Tages wurde nach elf Jahren beim gemeinsamen Saisonabschluss der Mannschaftsbetreuer Bastian Geisler von Vorstand, Zuschauern und Mannschaft verabschiedet.

Torfolge: 0:1 (26.) Maximilian Vogeler; 1:1 (43.) Dalli Scheicho; 1:2 (50.) Kristof Schiwietz; 2:2 (58.) Niklas Fahrenhorst; 2:3 (60.) Julius Thieße; 2:4 (63.) Vogeler; 3:4 (82.) Alexander Bischoff.

[DATENBANK=709]SG Wendenborstel[/DATENBANK] 3 [DATENBANK=654]TSV Hassel[/DATENBANK] 3

Am Schützenfestsonntag stand nach dem traditionellen Katerfrühstück das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Hassel auf dem Programm. Von Beginn legte die Heimelf offensiv los und sollte das komplette Spiel die bessere Mannschaft sein. Nach kurzer Zeit erzielte Marco Thies das 1:0, das der Gast aus Hassel mit zwei Toren nach Standards umbog. Kurz vor der Pause erzielte Thies seinen zweiten Treffer zum 2:2. Nach der Pause plätscherte das Spiel vor sich hin. Zehn Minuten vor Schluss ging der Gast aus Hassel mit 3:2 in Führung. In der letzten Minute glich die SGW durch Thilo Leseberg nach starkem Pass von Tobias Stuke aus.

Torfolge: 1:0 (3.) Marco Thies; 1:1 (43.) Sören Onken; 1:2 (42.) Thomas Meyer; 2:2 (43.) Thies; 2:3 (81.) Meyer; 3:3 (90.) Thilo Leseberg.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.