Spontane Hilfsaktion

Rodewalder retten 300 Fische aus der ausgetrockneten Alpe

Aufgrund der andauernden Trockenheit in unseren Gefilden sind die Wasserstände mancher heimischer Gewässer bedenklich niedrig. Besonders betroffen ist die Alpe – ein 30 Kilometer langer Nebenfluss der Aller: Sie führt in einzelnen Abschnitten kein Wasser mehr. Das wird für Fische zur tödlichen Gefahr.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.