Auch durch Nienburgs Innenstadt rollte das bunte „Google Maps/Streetview“-Auto. Vor missachteter Privatsphäre müsse sich aber niemand fürchten, erklärt der Konzern. Marcin Binieda

Auch durch Nienburgs Innenstadt rollte das bunte „Google Maps/Streetview“-Auto. Vor missachteter Privatsphäre müsse sich aber niemand fürchten, erklärt der Konzern. Marcin Binieda

Nienburg 09.11.2017 Von Kristina Senning

Rollende Ladung Datenschutz?

„Google Maps“-Auto fährt durch Nienburg / Konzern erklärt: „Bilder werden nicht veröffentlicht“

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
9. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen