Die Musiker und Musikerinnen: (von links nach rechts) Ayham Fayad, David Bence Wosch, Joshua Knieriem, Nhu Nguyen, Maja Noémi Wosch, Vanessa Delekat und Bianca Neumann. Foto: Alice Schindler-Mertens

Die Musiker und Musikerinnen: (von links nach rechts) Ayham Fayad, David Bence Wosch, Joshua Knieriem, Nhu Nguyen, Maja Noémi Wosch, Vanessa Delekat und Bianca Neumann. Foto: Alice Schindler-Mertens

Bruchhausen-Vilsen 13.02.2020 Von Die Harke

Rotary fördert junge Musiker mit „KLARO“-Konzert

Engagement für Musik gezeigt

Der Rotary Club Bruchhausen-Vilsen stellt seit 15 Jahren die Unterstützung junger Menschen in den Mittelpunkt seiner sozialen Aktivitäten. Im regionalen Bereich bildet die musikalische Förderung von Kindern und Jugendlichen dabei ein wesentliches Standbein.

So werden seit 2012 talentierte KünstlerInnen an die „Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar“ entsandt. Dort absolvieren sie einen einwöchigen Meisterkurs.

Unter dem Titel „KLARO – Junior Music & Friends“ hat der Rotary Club den Solisten am vergangenen Sonntag eine öffentliche Bühne für ihr außerordentliches Engagement geboten. Das Sponsoring der „parc bauplanung gmbh“, Bruchhausen-Vilsen, die Unterstützung des Schulfördervereins des Schulzentrums Bruchhausen-Vilsen sowie die Einbindung der Kreismusikschulen und des Wettbewerbs „Jugend Musiziert“ ermöglichten ein abwechslungsreiches Konzert, in dem die jugendlichen Künstler und Künstlerinnen mit beeindruckendem musikalischen Können überzeugten.

Im Mittelpunkt des Programms, moderiert durch Yvonne Sextroh, Vorsitzende des Regionalausschusses „Jugend Musiziert“, standen die drei Absolventen der „Weimarer Meisterkurse Junior“ am Klavier: Joshua Knieriem aus Liebenau, Schüler des Johann-Beckmann-Gymnasiums in Hoya, sowie die Geschwister Maja Noémi und David Bence Wosch aus Bassum, die das Gymnasium in Syke besuchen.

Bianca Neumann (Leeste) mit der Klarinette, der Sänger Ayham Fayad und die Pianistin Nhu Nguyen aus Diepholz sowie die Altsaxofonistin Vanessa Delekat (Bruchhausen-Vilsen) überzeugten in gleicher Weise.

Ausschnitte aus Werken von Haydn, Bach, Debussy, Chopin, Beethoven und mehreren zeitgenössischen Komponisten prägten die kurzweiligen zwei Stunden. Die abwechslungsreiche Reise durch drei Jahrhunderte veranlasste die zahlreichen Besucher immer wieder zu lang anhaltendem Beifall.

Abgerundet wurde der Nachmittag durch den Auftritt des jüngsten musikalischen Nachwuchses. Der Kindergartenchor „Löwenzahnkinder“ aus Bruchhausen-Vilsen verdeutlichte die Botschaft des Konzertes „Musik verbindet und fördert eine positive Entwicklung“ und begeisterte mit seinem Auftritt das Publikum.

Der Reinerlös der Veranstaltung fließt in voller Höhe dem Schulförderverein Bruchhausen-Vilsen zur Anschaffung von Mikrofonen sowie Headsets und der Durchführung von Stimmbildungskursen zu.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2020, 08:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.