Diese Kundin macht es richtig an der Kasse. Sie hält Abstand zum nächsten Kunden. Foto: Hildebrandt

Diese Kundin macht es richtig an der Kasse. Sie hält Abstand zum nächsten Kunden. Foto: Hildebrandt

Nienburg 19.03.2020 Von Arne Hildebrandt

Rote Linien sagen: Abstand halten!

Hygiene in Geschäften jetzt ganz wichtig / Desinfektionstücher für Einkaufswagengriff

Hygiene ist wegen des Coronavirus jetzt auch in Geschäften ganz wichtig. Vor allem: Abstand halten, am besten zwei Meter. Das gilt vor allem an den Supermarktkassen, Fleisch- und Käsetheken. Doch viele halten sich noch immer nicht daran.

Denis Kronhardt, Warenhausleiter von Famila Nienburg, hat in der Kassenzone, an der Käse- und Fleischzone extra rote Linien auf dem Fußboden aufgebracht, damit die Kunden sehen, wie viel Abstand sie halten sollen. „Es läuft jetzt schon ganz gut, besser als letzte Woche“, stellte er gestern fest. Die Linien seien provisorisch und noch zu dünn. Er hat deshalb ein gelbschwarzes Band bestellt, das mehr auffällt.

Bitte großzügigen Abstand halten: Famila-Warenhausleiter Denis Kronhardt weist Kunden auf Rücksichtnahme hin. Foto: Hildebrandt

Bitte großzügigen Abstand halten: Famila-Warenhausleiter Denis Kronhardt weist Kunden auf Rücksichtnahme hin. Foto: Hildebrandt

Gleich am Eingang hängt ein Schild: „Liebe Kunden, aus hygienischen Gründen und gegenseitiger Rücksichtnahme bitten wir Sie, beim Warten an den Kassen, Bedientresen und Leergutautomaten einen möglichst großzügigen Abstand zu den anderen Kunden einzuhalten.“

Vor den Kassen hat Kronhardt es in großem Format aufgestellt, damit es jeder liest. Außerdem können sich Kunden am Eingang mit Desinfektionstüchern den Einkaufswagengriff desinfizieren. Sie sollen Bakterien, Pilze und Viren beseitigen. „Die Tücher werden gerne genommen. Wir müssen jeden Tag nachfüllen, das ist auch gut so“, sagt Kronhardt. Famila bitte seine Kunden, aus hygienischen Gründen wenn möglich per EC-Card, Kreditkarte oder kontaktlos über eine App zu zahlen.

Rote Linien auf dem Boden bedeuten: Bis hierher und nicht weiter. Foto: Hildebrandt

Rote Linien auf dem Boden bedeuten: Bis hierher und nicht weiter. Foto: Hildebrandt

Dass die Kunden Abstand halten, sei letzte Woche noch nicht der Fall gewesen, sagt Kronhardt: „Jetzt kommt es langsam in die Köpfe, es ist etwas im Busch, das es ernst ist und kein dummes Geschwätz.“

Kronhardt hält seine Mitarbeiter an, ebenfalls, so oft es geht, die Hände zu desinfizieren. Wie werden die Coronaviren übertragen? Setzen sie sich auf Metall fest? Wie lange sind sie in der Luft? „Jeden Tag gibt es neue Erkenntnisse“, sagt Kronhardt. „Deshalb sollten alle Hygieneempfehlungen eingehalten werden.“

Rote Linien auf dem Boden im Kassenbereich bedeuten: Bis hierher und nicht weiter. Foto: Hildebrandt

Rote Linien auf dem Boden im Kassenbereich bedeuten: Bis hierher und nicht weiter. Foto: Hildebrandt

Großen Abstand zu halten, gilt auch beim Einkauf auf dem Wochenmarkt. Eine Kundin, die Mittwoch auf dem Wochenmarkt gebührenden Abstand zum anderen Kunden hielt, wurde von einer irritierten Frau prompt gefragt: „Stehen Sie in der Schlange?“ Übrigens: Abstand halten gilt auch beim Klönschnack, egal ob drinnen oder draußen.

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2020, 20:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.