Im neuen plattdeutschen Theaterstück der Sing- und Spielgemeinschaft (SSG) Rohrsen dreht sich alles um die Feuerwehr. Am 18. Januar sind sie zu Gast im Nienburger Theater. Foto: SSG Rohrsen

Im neuen plattdeutschen Theaterstück der Sing- und Spielgemeinschaft (SSG) Rohrsen dreht sich alles um die Feuerwehr. Am 18. Januar sind sie zu Gast im Nienburger Theater. Foto: SSG Rohrsen

Rohrsen 08.01.2020 Von Die Harke

Rotes Auto“ auf dem Hornwerk

Plattdeutscher Feuerwehr-Spaß aus Rohrsen ist am 18. Januar zu sehen

Nach der erfolgreichen Premiere am vergangenen Wochenende führt die Sing- und Spielgemeinschaft (SSG) Rohrsen die plattdeutsche Komödie „De Grillverein un ehr rodet Auto“ am Samstag, 18. Januar, um 20 Uhr im Nienburger Theater auf dem Hornwerk auf.

Die freiwillige Ortsfeuerwehr besteht nach dem Tod ihres Brandmeisters nur noch aus drei Mitgliedern. „Scheißegal“ ist die Haltung der Männer, denn jeder Einzelne ist stolz auf die Wehr. Dass die Drei außer Bier trinken und grillen nichts zustande bekommen, juckt niemanden. Der Schlendrian ist an der Tagesordnung.

Erst als sich der Kreisbrandmeister des Lotterlebens annimmt, hat der Spaß ein Ende. Dieser ernennt eine bis dahin unbekannte Frau zur Ortsbrandmeisterin. Eine Frau! Ausgerechnet eine Frau! Ein Kulturschock für die Männer! Nicht nur, dass die Neue Bier und Grillfleisch scheut wie der Teufel das Weihwasser, nein, die neue Chefin krempelt den Sauhaufen fortan auch noch gehörig um. Weitere Frauen treten der Feuerwehr bei, und die „alte Garde“ bekommt mehr und mehr das Wasser abgegraben. Damit nicht genug, die Männer müssen ihr Können bei einer internen Feuerwehrolympiade unter Beweis stellen.

Zwischen den neuen und alten Kameraden beginnt ein ungleicher Geschlechterkampf, der für die Männer zur ernsten Zerreißprobe wird.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 16 Uhr sowie mittwochs und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Weitere Termine sind möglich nach vorheriger telefonischer Vereinbarung. „Last-Minute-Tickets“ für junge Leute (16 bis 25 Jahre) gibt es 30 Minuten vor der Aufführung an der Abendkasse für fünf Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Januar 2020, 21:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.