Der CDU-Gemeindeverband Steyerberg traf sich zur Jahresmitgliederversammlung (von links): Falk Göhler, Lothar Kopp, Tobias Oldenburg, Jessica Baldermann, Christa Stigge, Karsten Heineking, Karl-Heinz Bade. CDU Steyerberg

Der CDU-Gemeindeverband Steyerberg traf sich zur Jahresmitgliederversammlung (von links): Falk Göhler, Lothar Kopp, Tobias Oldenburg, Jessica Baldermann, Christa Stigge, Karsten Heineking, Karl-Heinz Bade. CDU Steyerberg

steyerberg 27.03.2018 Von Die Harke

Rückblick auf Bundes- und Landtagswahl

Jahresmitgliederversammlung der CDU Steyerberg / Christia Stigge bleibt Vorsitzende

Zur Jahresmitgliederversammlung trafen sich die Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Steyerberg jüngst im Hotel „Deutsches Haus“ in Steyerberg. Breiten Raum im Berichtsjahr nahm die Bundestagswahl im September 2017 und gleich darauf im Oktober 2017 die Landtagswahl ein.

Vorsitzende [DATENBANK=799]Christa Stigge[/DATENBANK] zeigte sich erfreut über das gute Ergebnis bei den Bundestagswahlen mit 48 Prozent der Erststimmen für Maik Beermann und bei den Landtagswahlen mit 49 Prozent für [DATENBANK=424]Karsten Heineking[/DATENBANK]. So sei der Landkreis Nienburg in Hannover und Berlin gut vertreten; einen Wehrmutstropfen gab es jedoch zu vermelden: der Europaabgeordnete [DATENBANK=5622]Burkhard Balz[/DATENBANK] verlässt das Europaparlament und wird in den Vorstand der Deutschen Bank wechseln. An dieser Stelle richtete die Vorsitzende einen Dank für die Unterstützung des Wahlkampfes an die Vorstandskolleginnen und –kollegen sowie den Mitgliedern des Gemeindeverbandes und erwähnte, dass auch Nichtparteimitglieder bei der Verteilung von Flyern geholfen hätten.

Ein weiterer Schwerpunkt der diesjährigen Jahresmitgliederversammlung waren die Neuwahlen des Vorstandes. Der stellvertretende Vorsitzende Karl-Heinz Bade stand aus Altersgründen für eine Weiterarbeit im Vorstand nicht mehr zur Verfügung. Er wurde von Christa Stigge mit Dankesworten und einem Präsent für seine langjährige Tätigkeit verabschiedet.

Die schriftlichen Wahlen brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: [DATENBANK=799]Christa Stigge[/DATENBANK] bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzende. Neuer Stellvertreter ist Falk Göhler aus Wellie. Der Kassierer Tobias Oldenburg sowie Schriftführerin Jessica Baldermann wurden ebenfalls einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Kassenprüfer schied Christoph Duensing aus; für ihn wurde Sven Röhl gewählt, der mit Birgit Schröter im kommenden Jahr die Kasse prüfen wird.

Bürgermeister Weber berichtete über die Haushaltssituation im Flecken Steyerberg. Die kommende Beitragsfreiheit bei den Kindergartengebühren und hier die Anmeldezahlen der Eltern beziehungsweise die Beteiligung des Landes an den Kosten können noch nicht beziffert werden. Er sprach einen Dank an die Fördervereine des Waldbades Steyerberg und Contour Deblinghausen für die geleistete Arbeit aus. Mit ihrer Unterstützung können beide Bäder auch 2018 wieder geöffnet werden.

Das energetische Quartierskonzept sowie die verschiedenen Förderprogramme wurden von ihm ebenso angesprochen wie die Flurbereinigung. "Hier können nähere Auskünfte im Amtshaus eingeholt werden“, so Weber.

„Wir müssen den eingeschlagenen Weg zu Ende gehen und nicht auf halbem Wege umdrehen. Eine kleine Verwaltung wie die in Steyerberg kann die Arbeit nicht leisten“. Dieses bekräftigte der Fraktionsvorsitzende Lothar Kopp zur Einstellung einer Sanierungsmanagerin für zunächst einmal drei Jahre. Der Gemeindebus sei abgängig und konsequenter Weise sollte dann auch ein E-Bus angeschafft werden, hier seien auch die Betriebskosten günstiger, so Kopp weiter. „Der Rat beschäftige sich auch mit vielen kleinen Dingen; Vielfältigkeit zeichne die Ratsarbeit aus“, so Kopp.

Eine zur Zeit sehr gute Zusammenarbeit zwischen Rat und Verwaltung bescheinigten Weber, Kopp und Stigge unisono.

Der Landtagsabgeordnete Karsten Heineking sprach ebenfalls die Finanzierung des Betriebes der Kindergärten an. Die bisherige Regelung: ein Drittel Land, Kommunen und Eltern gäbe es dann nicht mehr und es müssten einvernehmliche Regelungen getroffen werden, führte Heineking aus. Weiter führte er in seiner Rede an, dass eine Zukunft ohne ein schnelles Breitbandangebot für Betriebe und Familien nicht mehr möglich sei und hieran unbedingt und dringend gearbeitet werden müsse.

Eine gute Zusammenarbeit mit dem CDU-Gemeindeverband Steyerberg bestätigte Heineking, er käme immer sehr gerne nach Steyerberg. Dies gab die Vorsitzende gerne zurück und gab zum Ende der Versammlung außerdem noch folgende Termine für das laufende Jahr bekannt: Am 12. August findet wieder eine Familien-Fahrradtour statt, am 13. November wird dann ein Grünkohlessen im Gasthaus Freese in Wellie veranstaltet.

Zum Artikel

Erstellt:
27. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.