Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Nienburg 26.11.2016 Von Edda Hagebölling

Rumgetüdelt

Haben auch Sie wieder stundenlang rumgetüdelt, bis die Weihnachtsdekoration im Haus endlich so verteilt war, dass sie Ihnen auch hundertprozentig gefiel? Nimmt man sich nicht jedes Mal vor, ein Foto von „der perfekten Deko“ zu machen, damit es beim nächsten Mal schneller geht? Um dann ein Jahr später doch wieder bei Null anzufangen.

Oder sind Sie noch gar nicht so weit und wollen erst heute die Vorläufer vom Fest der Feste bei sich einziehen lassen? Macht auch nichts. Die Adventszeit ist in diesem Jahr ohnehin besonders lang. Heiligabend ist an einem Sonnabend. Gestern in fünf Wochen sozusagen.

Reichlich Zeit also, den einen oder anderen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Mit dem Rommé-Kränzchen geht es dieses Mal nach Braunschweig. Mit Stadtführung. Frau lernt ja schließlich immer noch gerne dazu. Anders dagegen das Doko-Kränzchen. Diese vier rüstigen Damen sind schon vor Jahren dazu übergegangen, einfach in Nienburg zu bleiben. Und finden‘s wunderbar. Erst einen Glühwein bei den Schaustellern, dann zum Kirchplatz bummeln und anschließend irgendwo einkehren. Zum Schrottwichteln. Der Mensch braucht schließlich Rituale.

Für die Bewohner des Seniorenzentrums in Marklohe ist das jährliche „Mensch-ärgere-dich-nicht“-Turnier ein lieb gewonnenes Ritual. „Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie in der Harke am Sonntag darüber berichten könnten“, schrieb Organisatorin Ursel Wandmacher per E-Mail. Ihr Wunsch war uns Befehl. Den Bericht über die Veranstaltung finden Sie auf Seite 17.

In dieser Ausgabe finden Sie außerdem den bereits angekündigten Bericht über all das, was Nienburgs Bauhof „mal eben“ so macht (Seite 5). Noch gar nicht in der Aufzählung enthalten ist, dass die Bauhofmitarbeiter sozusagen in letzter Sekunde die Eisbahn auf dem Kirchplatz gerettet haben. Dem Vernehmen nach hatte der Unterbau zunächst zu viel Gefälle. Und gerieselt werden musste in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auch noch...

Dass die Eisbahn in diesem Jahr von einem Zaun umgeben ist, der den Blick freigibt auf die kleinen und großen Eisläufer, stößt überall auf Zustimmung. Insider geben jedoch zu bedenken, dass die Kälte viel schneller entweicht, als bei einer geschlossenen Bande. Leuchtet ein, oder? Der Hinweis soll jedoch den Spaß auf dem Eis auf keinen Fall schmälern.

Eislaufwetter ist ja in jedem Fall an diesem Wochenende. Wie war das noch mit dem Wetter und der falschen Kleidung? Apropos Kleidung: Haben Sie die Handschuhe, die sie nach dem letzten Winter gut weggelegt haben, schon wieder gefunden?

Die Harke am Sonntag wünscht allen Leserinnen und Lesern und auch den zahlreichen unsichtbaren Geistern, die bei Wind und Wetter dafür sorgen, dass die HamS auch heute wieder in Ihrer Zeitungsrolle gesteckt hat, einen schönen 1. Advent.

Zum Artikel

Erstellt:
26. November 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.