Nienburg 28.11.2017 Von Die Harke

Sachsenspiegel wird präsentiert

In der Sammlung des [DATENBANK=535]Museums Nienburg[/DATENBANK] befindet sich eine 1560 gedruckte Ausgabe des Sachsenspiegels, 61218. Der große Wert des Buchs liegt sicher auch in den vielen handschriftlichen Notizen, die frühere Nutzer hineinschrieben und so ein zusätzliches zeithistorisches Dokument hinterließen. Durch private Spenden ist es dem Museum Nienburg nun möglich geworden, das Stück umfangreich restaurieren zu lassen – und das war dringend notwendig. Schimmelbefall hatte den Sachsenspiegel schon in den letzten Jahren in Quarantäne liegen lassen. Nun sind die konservatorischen Arbeiten abgeschlossen, und das Museum stellt den Sachsenspiegel der Öffentlichkeit vor. Morgen, am 30. November um 18 Uhr, sind alle Interessierten ins [DATENBANK=777]Quaet-Faslem-Haus[/DATENBANK] zur Präsentation eingeladen.

Museumsleiterin [DATENBANK=354]Dr. Kristina Nowak-Klimscha[/DATENBANK] gibt einen kurzen Einblick in die frühe Kunst des Buchdruckens, und anschließend stellen Museumsbibliotheksleiterin Regina Steudte und Restaurator Stefan Schubert die konkreten Arbeiten am Sachsenspiegel vor.

Der Eintritt ist frei.

Zum Artikel

Erstellt:
28. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.