Landesbergen 18.05.2017 Von Die Harke

Samtgemeinde stundenlang ohne Wasser

Über Stunden gab es gestern in der Samtgemeinde Mittelweser erhebliche Schwankungen im Wasserdruck. Grund war ein Rohrbruch in der Haupttransportleitung nach Rehburg-Loccum. Das hat der [DATENBANK=277]Kreisverband für Wasserwirtschaft[/DATENBANK] mitgeteilt. Um 1 Uhr sei die Störungsmeldung beim Kreisverband angekommen. Bis in den Vormittag hinein hätten die Männer der Rufbereitschaft nach dem Ort des Rohrbruchs gesucht. Der sei schließlich in der Hauptleitung gefunden worden, die von der Bundesstraße 6 über Husum nach Rehburg-Loccum führt. Die Bruchstelle habe so unglücklich im Kreuzungsbereich eines Grabens gelegen, dass das ausströmende Wasser ungehindert abfließen konnte. Dadurch sei das Leck kaum zu finden gewesen.

„Nachdem wir die Stelle lokalisiert hatten, ging es schnell“, sagt [DATENBANK=590]Joachim Oltmann[/DATENBANK], Abteilungsleiter Trinkwasserversorgung beim Kreisverband für Wasserwirtschaft. Ab dem späten Vormittag sei die Wasserversorgung wieder gesichert gewesen. „Bis dahin hatten wir aber hunderte von Anrufen. Wir entschuldigen uns bei den Bürgerinnen und Bürgern für die Unannehmlichkeiten. Aber wenn man nicht sehen kann, wo das Wasser ausströmt, ist eine solche Leckage schwer zu orten“, heißt es abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.