In Rahden-Tonnenheide ist eine Scheune ausgebrannt. Polizei

In Rahden-Tonnenheide ist eine Scheune ausgebrannt. Polizei

Rahden 06.09.2019 Von Polizeipresse

Scheune steht brennt lichterloh

In Rahden-Tonnenheide ist eine Scheune ausgebrannt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hat ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst. Hinweise auf eine Brandstiftung fanden die Ermittler bei ihren Untersuchungen auf dem Hof am Hahenkamp am Freitag nicht, teilte die Polizei Minden-Lübbecke mit.

Ein Angestellter des Betriebes hatte gegen 18.15 Uhr das in Flammen stehende Stroh in der offenen Scheune entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. In den vielen dort gelagerten Quaderballen fanden die Flammen reichlich Nahrung und breiteten sich schnell aus.

Auf dem Dach des etwa 40 Meter langen und 20 Meter breiten Gebäudes war eine große Photovoltaikanlage installiert. Neben der großen Menge an Futtervorräten wurden zudem ein Teleskoplader sowie zwei Traktoren ein Raub der Flammen.

Wie hoch der Schaden ist, kann die Polizei noch nicht beurteilen. Bei dem Feuer kamen weder Menschen noch Tiere zu Schaden.

Zum Artikel

Erstellt:
6. September 2019, 14:41 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.