Bremerhaven 17.12.2019 Von Deutsche Presse-Agentur

Schichtwechsel bei Arktis-Expedition „Mosaic“

Seit Oktober driftet das Forschungsschiff „Polarstern“ mit dem arktischen Meereis. Nun gibt es einen ersten Schichtwechsel. Wie das Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven mitteilte, tauschen in diesen Tagen rund 100 Menschen die Plätze zwischen der „Polarstern“ und dem russischen Versorgungseisbrecher „Kapitan Dranitsyn“. Wegen eines Orkantiefs in der Barentsee hatte sich die Ablösung um eine Woche verzögert. Derzeit ist die „Polarstern“, festgefroren an einer Scholle, rund 270 Kilometer vom Nordpol entfernt.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Dezember 2019, 01:44 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.