Die eingefangene Kornnatter. Foto: Gütz

Die eingefangene Kornnatter. Foto: Gütz

Magelsen 19.08.2020 Von Marion Thiermann

Schlangenfund in Magelsen

Ein ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr ereignete sich am späten Dienstagnachmittag in Magelsen. Anwohner hatten in einer Seitenstraße in Magelsen, nahe dem Dorfstichgraben, eine Schlange entdeckt und die Leitstelle angerufen.

Diese informierte den Gemeindebrandmeister Carsten Meyer, der zusammen mit seinem Stellvertreter Wilfried Gütz nach Magelsen fuhr. Nachdem nach einer Rücksprache mit der Wildtier- und Artenschutzstation in Sachsenhagen feststand, dass diese Schlangenart nicht giftig ist, wurde das Tier eingefangen und in einem Jutesack von zwei weiteren Feuerwehrkameraden aus Magelsen und Wienbergen mit dem Mannschaftstransportfahrzeug aus Wienbergen nach Sachsenhagen gebracht.

Laut der Wildtier- und Artenschutzstation handelte es sich bei der etwa 1,50 Meter langen grau/schwarzen Schlange um eine Terrarienzüchtung einer Kornnatter, deren Wildarten eher orange/bräunlich gefärbt sind.

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2020, 13:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.