Die trockengelegte Drakenburger Schleuse. Foto: WSA Verden

Die trockengelegte Drakenburger Schleuse. Foto: WSA Verden

Drakenburg 16.05.2020 Von Die Harke

Schleuse nicht mehr gesperrt

In Drakenburg wurde die alle sechs Jahre stattfindende Bauwerksprüfung vorgenommen

Wegen einer planmäßig alle sechs Jahre anstehenden Bauwerksprüfung wurde die Schleusenanlage Drakenburg gesperrt. Voraus ging die Trockenlegung der Schleusenkammer.

„Denn auch die unter Wasser liegenden Bauteile, wie die Schleusenverschlüsse aus Stahl, mussten überprüft werden.“ Nun sei die Schleuse wieder geöffnet, teilt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Verden mit.

Um die Sicherheit der Schleuse zu gewährleisten, sei die Trockenlegung unvermeidbar gewesen. Innerhalb von zehn Stunden wurden 15.000 Kubikmeter Wasser aus der Kammer abgepumpt. Hierzu wurde die Schleusenkammer mit speziellen Sperrtoren, sogenannten Revisionsverschlüssen, abgedämmt.

Die Schifffahrt auf der Mittelweser wurde frühzeitig über die Schleusensperrung informiert. Binnenschiffe konnten auf den Mittelland-, Dortmund-Ems- und Küstenkanal ausweichen. Um die Sperrzeiten für die Schifffahrt so kurz wie möglich zu halten, wurden exakte Vorplanungen der einzelnen Bearbeitungsschritte durchgeführt.

Mit der Freigabe der Schleuse am Dienstag sei dann wieder eine durchgehende Befahrbarkeit der Mittelweser zwischen den Seehäfen Bremen und Bremerhaven und den Industrieregionen im Ruhrgebiet sowie entlang des Mittellandkanals gewährleistet worden.

Parallel zu der Bauwerksprüfung wurden durch das Fachpersonal des Außenbezirks Nienburg und des Bauhofs Hoya Instandsetzungen an der Anlage und den Ausrüstungsteilen vorgenommen.

Der Auto-, Rad- und Fußgängerverkehr war von den Arbeiten und Sperrungen nicht betroffen.

Alle sechs Jahre werden die Bauwerke der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes nach einem festen Regelwerk inspiziert, um ihre Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit zu gewährleisten, teilt das Amt abschließend mit.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Mai 2020, 10:58 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.