Im Naturbad Eystrup hat der Förderverein am Wochenende einen Wasserspielplatz für die kleinsten Schwimmbadbenutzer in Betrieb genommen. "Der Platz am Nichtschwimmerstrand erfreute die Kinder zum sofortigen Spielen mit viel Wasser und feinstem Sand. Andere sagen dazu, es ist ein Ort, um im Matsch herumzubuddeln", schreibt Wilhelm Paul vom Förderverein.

Im Naturbad Eystrup hat der Förderverein am Wochenende einen Wasserspielplatz für die kleinsten Schwimmbadbenutzer in Betrieb genommen. "Der Platz am Nichtschwimmerstrand erfreute die Kinder zum sofortigen Spielen mit viel Wasser und feinstem Sand. Andere sagen dazu, es ist ein Ort, um im Matsch herumzubuddeln", schreibt Wilhelm Paul vom Förderverein.

23.07.2015

Schlimmstenfalls droht Schließung

Im Naturbad Eystrup gibt es Probleme mit dem Trinkwasser: Der Mangan-Wert ist deutlich überschritten

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2015, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen