Die Helios-Kliniken haben vom Gesicht des 17-Jährigen keine Röntgenaufnahmen gemacht, sonst hätten die Mediziner die Frakturen womöglich entdeckt. Fotolia/Stockdevil

Die Helios-Kliniken haben vom Gesicht des 17-Jährigen keine Röntgenaufnahmen gemacht, sonst hätten die Mediziner die Frakturen womöglich entdeckt. Fotolia/Stockdevil

06.10.2015

Schmerzvolle Erfahrung

– Eltern entsetzt: Unser Sohn trotz Gesichtsbrüchen von Helios-Kliniken nach Hause geschickt – Klinik verweist „auf Möglichkeit zum persönlichen Gespräch“

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
6. Oktober 2015, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen