Seit Anfang November können sich Schülerinnen und Schüler  der Integrierten Gesamtschule (IGS) Nienburg Schulroller ausleihen, um damit zu Sportstätten und außerschulischen Lernorten zu fahren. IGS Nienburg

Seit Anfang November können sich Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule (IGS) Nienburg Schulroller ausleihen, um damit zu Sportstätten und außerschulischen Lernorten zu fahren. IGS Nienburg

Nienburg 10.11.2018 Von Die Harke

Schneller am Ziel mit dem Schulroller

IGS Nienburg bietet seit Anfang November Roller, Helme und Schlösser an

Seit Anfang November können sich Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule (IGS) Nienburg Schulroller ausleihen, um damit zu Sportstätten und außerschulischen Lernorten zu fahren.

Die Idee, mithilfe von Rollern den Weg zwischen Schule, Sportstätten und anderen außerschulischen Lernorten schneller bewältigen zu können, stieß bei Schulleitung und Schulträger sofort auf große Zustimmung, sodass noch vor den Sommerferien der Bedarf, die logistischen Rahmenbedingungen und die Finanzierung von zwei Klassensätzen (62 Roller, Helme und Schlösser) geklärt werden konnten.

Nach den Sommerferien wurde eine Rollerwerkstatt ins Leben gerufen, die mit Unterstützung der Freiwilligendienstleistenden für den Aufbau der Roller sorgte und sich um die Einrichtung des Verleihs kümmerte. Zukünftig ist die Werkstatt für die Wartung und den Verleih der Geräte zuständig.

Im Rahmen des Sportunterrichts wurden nach den Herbstferien alle Klassen durch die Freiwilligendienstleistenden in das Ausleihverfahren und die sichere Nutzungsweise der Roller eingewiesen, sodass ab sofort regelmäßig Kinder und Jugendliche mit blauem Helm und schwarz-rotem Roller das Stadtbild bereichern werden.

Neben der individuellen Nutzung können die Roller im Klassen- beziehungsweisen Kursverband ausgeliehen werden, um Ziele im städtischen Bereich anzusteuern. Selbstverständlich werden sie einen festen Platz im Sportunterricht haben, zum Beispiel zu Beginn der 5. Klasse, wo der sichere und ordnungsgemäße Umgang mit den Schulrollern erlernt wird, so die Schulleitung in ihrer Pressemitteilung.

Damit trägt der neue Schulroller zur Mobilität, der besseren Nutzung von Pausen- und Unterrichtszeiten, zur Verkehrserziehung und zur Erfüllung des Kerncurriculums im Fach Sport bei und gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich im Rahmen der Rollerwerkstatt für die Gemeinschaft zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.

Ein besonderer Dank der Schulleitung geht an alle Mitwirkenden beim Schulträger und in der Schule für ihren großartigen Einsatz sowie an die Sparkasse Nienburg für das Bereitstellen von Schlüsselbändern.

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.