Pfingsten gilt als der ‚Geburtstag der Kirche‘ und als Beginn der weltweiten Mission.

Pfingsten gilt als der ‚Geburtstag der Kirche‘ und als Beginn der weltweiten Mission.

Landkreis 31.05.2020 Von Nikias Schmidetzki

Schöne Pfingsten – trotz allem

Guten Tag

Weihnachten? Ziemlich klare Geschichte. Ostern? Auch noch im Groben den meisten bekannt. Pfingsten? Wird eng. Dabei ist das Pfingstfest doch eines der kirchlichen Hochfeste, besonders wichtig also. Und warum genau?

Die EKD (Evangelische Kirche in Deutschland) erklärt: „An Pfingsten feiern Christen den Heiligen Geist, der alle Gläubigen weltweit erfüllt und verbindet. Pfingsten gilt als der ‚Geburtstag der Kirche‘ und als Beginn der weltweiten Mission.“

Pfingsten ist stets 49 Tage nach Ostersonntag. Laut Apostelgeschichte ist der Pfingstsonntag der Tag, an dem die Jünger Jesu den Auftrag erhielten, das Evangelium zu verbreiten. Durch dieses Ereignis soll sich eine Einheit der Gläubigen entwickelt haben, was zur Begründung der Kirche geführt haben soll.

Besonders Gottesdienste – häufig ökumenische – unter freiem Himmel sind traditionelle Veranstaltungen. Diese fallen in diesem Jahr allerdings zum Teil aus oder sind nur in abgespeckter Form möglich. Ein Feiertag ist morgen trotzdem. Schöne Tage!

Zum Artikel

Erstellt:
31. Mai 2020, 04:09 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.