Gold in Bocholt: Loccums Bogenschütze Holger Rothe. Göttner

Gold in Bocholt: Loccums Bogenschütze Holger Rothe. Göttner

Bocholt 04.09.2019 Von Die Harke

Schöner Trost für Holger Rothe

Deutsche Meisterschaft der Para-Bogenschützen: Gold verpasst und dennoch Gold geholt

Erfolgreiches Wochenende für Holger Rothe und den SV Loccum: Bei der deutschen Meisterschaft der Para-Bogenschützen im nordrhein-westfälischen Bocholt holte er Silber in der Einzelwertung und damit den Vizemeistertitel. Bei der DM der Para-Schützen in der Halle Anfang des Jahres hatte er ebenfalls Silber gewonnen. Nun waren Gold und der Titel angepeilt. Im ersten Durchgang konnte er sich noch gut behaupten. Auf Platz zwei liegend, trennten ihn nur sechs Ringe vom Führenden. Doch dann kam der gefürchtete Durchhänger im zweiten Durchgang. Der Vorsprung zum Ersten vergrößerte sich zunehmend. Alle Hoffnungen auf Gold waren dahin – es blieb bei Silber.

Das war aber nicht alles. Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) hatte sich etwas einfallen lassen und zusätzlich zur Mannschaftswertung noch eine Länderwertung aufgerufen. Dort erreichte Holger Rothe, zusammen mit zwei weiteren Para-Schützen aus Süd-Niedersachsen und dem Emsland, die Goldmedaille.

Er ist damit, gemessen an nationalen Titeln, nach Henning Lüpkemann derzeit der erfolgreichste Schütze des SV Loccum im Sportjahr 2019.

Zum Artikel

Erstellt:
4. September 2019, 09:55 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.