Der Mann für die Offensive: Tim
Kellermann. Schwiersch

Der Mann für die Offensive: Tim Kellermann. Schwiersch

Faustball 11.05.2017 Von Die Harke

Schriefer: „Derzeit fehlt uns die Qualität“

2. Faustball-Bundesliga: Diepenaus Faustballer hoffen auf die ersten Punkte / MTV-Frauen am Sonntag in Voerde am Ball

Für die Faustballteams des [DATENBANK=259]MTV Diepenau[/DATENBANK] ist der Auftakt in die Feldsaison der 2. Bundesliga missglückt – sowohl die Männer als auch die Frauen verbuchten jeweils zwei Pleiten und wollen möglichst schnell in die Erfolgsspur finden. Die Faustballer um Teamsprecher Sven Schriefer erwarten am morgigen Sonnabend den MTV Vorsfelde und den TK Hannover zum ersten Heimspieltag. Das Frauen-Team reist am Sonntag nach Voerde und trifft dort auf den Gastgeber TV Voerde und die Zweitvertretung des TK Hannover.

Männer

Nach dem enttäuschenden Saisonstart am vergangenen Wochenende mit zwei Niederlagen steht nun am Sonnabend der erste Heimspieltag auf dem Programm – ab 15 Uhr sind der MTV Vorsfelde und der TK Hannover zu Gast.

Die Vorzeichen dafür sind nicht optimal – mit Manuel Eisberg und Dennis Stegemeyer stehen hinter zwei Spielern Fragezeichen. Bei Eisberg wird es eng werden mit einem Einsatz, denn nach seiner Fußverletzung sind nicht einmal zwei Wochen vergangen. Stegemeyer kehrt am Sonnabend erst aus Düsseldorf von einer Dienstreise zurück. Erfreulich: Hauptangreifer Tim Kellermann wird am Sonnabend wieder an Bord sein. Nach dem verkorksten Saisonstart, der fraglos auch der dünnen Personaldecke geschuldet war, kommen nun zwei ambitionierte Teams ins Diepenauer Amtsholz.

Der TK Hannover spielte in der vorherigen Saison noch in Liga eins und dürfte in dieser Feldsaison im Aufstiegsrennen ein gewichtiges Wort mitreden. Interessant zu beobachten wird auch sein, was Ex-Nationalspieler Ole Hermanns, der gegen Diepenau in sämtlichen Bundesliga-Begegnungen auf dem Feld stand, als neuer Trainer der jungen Mannschaft bewegen kann. Als zweite Kraft will sich in dieser Saison der MTV Vorsfelde durchsetzen, der den Aufstieg ins Faustball-Oberhaus anpeilt.

„Derzeit fehlt es uns an Qualität auf dem Platz“, stellt Diepenaus Teamsprecher Sven Schriefer fest. „Wir brauchen einfach mehr Zeit, um speziell in der Annahme Sicherheit zu bekommen. Diese Zeit haben wir allerdings derzeitig nicht, da im Mai jedes Wochenende ein Spieltag ansteht.“

Zwei Punkte wären gegen diese starken Mannschaften sicherlich ein Erfolg, aber die wichtigen Spiele gegen die direkte Konkurrenz kommen im Anschluss. „Unser Kader lässt momentan keine weiteren Verletzungen zu“, ergänzt Ersatzkapitän Tiemo Stegemeyer.

Frauen

Für die Faustballerinnen des MTV Diepenau geht es am Sonntag in Voerde nach zwei Niederlagen gegen den Lemwerder TV und den Wardenburger TV zum Auftakt ebenfalls darum, möglichst schnell die ersten Zähler in der 2. Bundesliga einzufahren. Ab 11 Uhr treffen die Diepenauerinnen auf den Gastgeber, den TV Voerde, der seinerseits einen Start mit Höhen und Tiefen in diese Zweitliga-Saison hingelegt hat – einer Niederlage gegen den Hammer SC 08 (1:3) folgte ein souveräner 3:0-Sieg gegen den Braschosser TV. Im Anschluss steht die Zweitvertretung des TK Hannover dem MTV-Team gegenüber. Auch Hannover startete mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.