Die neuen Schülerhelfer: Nalin (4b), Emma (3a), Alia (4b), Hannes (3a), Hanna (3c), Jonah (4b, hinten von links) sowie (vorn von links) Marie (3c), Letizia (3b), Alexander (3b), Leander (3a), Luke (3b) und Malte (3c). Sie werden von den Lehrerinnen Sonja Strecker und Vanessa Quell im Projekt weiterhin begleitet. Foto: Quell

Die neuen Schülerhelfer: Nalin (4b), Emma (3a), Alia (4b), Hannes (3a), Hanna (3c), Jonah (4b, hinten von links) sowie (vorn von links) Marie (3c), Letizia (3b), Alexander (3b), Leander (3a), Luke (3b) und Malte (3c). Sie werden von den Lehrerinnen Sonja Strecker und Vanessa Quell im Projekt weiterhin begleitet. Foto: Quell

Marklohe 13.02.2020 Von Die Harke

Schülerhelfer wollen Konflikten begegnen

Zweitägige Ausbildung in der Grundschule Marklohe

Erstmals fand in der Grundschule Marklohe eine zweitägige Ausbildung der Schülerhelfer statt.

Beteiligt waren insgesamt zwölf Schülerinnen und Schüler des dritten und vierten Jahrgangs. Die Ausbildung erfolgte durch das Präventionsteam der Polizei und den Fachdienst Jugendarbeit des Landkreises Nienburg. Die Schüler zeigten sich motiviert und engagiert, einer nannte als Motiv: „Damit die Lehrer auch mal Pause haben.“

Während der Ausbildung stellte sich heraus, dass die „Auszubildenden“ genau wussten, wo es bei den Schülern der Grundschule zu Streitigkeiten kam, daran wollen sie künftig arbeiten. Sie wollen „friedliche Lösungen“ finden, indem sie miteinander reden. Die Vorstellung der Schülerhelfer fand im Rahmen eines Forums am zweiten Ausbildungstag statt.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2020, 13:27 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.