Das Sieger-Team von „Schuppen II“ mit Team-Leader Cord Horstmann (rechts) hatte allen Grund zum Strahlen. Sölter

Das Sieger-Team von „Schuppen II“ mit Team-Leader Cord Horstmann (rechts) hatte allen Grund zum Strahlen. Sölter

Wiedensahl 08.09.2017 Von Die Harke

„Schuppen II“ hatte die Nase vorn

15. Boule-Meisterschaften in Wiedensahl

Cord Horstmann, seit einigen Jahren Chef-Organisator der Wiedensahler Boule-Meisterschaft, die zum 15. Mal ausgetragen wurde, strahlte mit seinen Mitspielern Andreas Wartmann und Werner Schröder: Mit dem Team „Schuppen II“ gewann er das Endspiel gegen „TischTennis“ um Matthias Wilke in einem spannenden, von Qualität geprägten Endspiel 13:11 und nahm den Wanderpokal als Nachfolger des „DörpKaffe“ entgegen. Beide Mannschaften haben sich so für die Kreismeisterschaft am morgigen Sonntag in Rinteln qualifiziert.

Platz drei belegte das Team TuSG I. Herren um Sven Sölter nach einem klaren 13:3 gegen die TuSG Alte Herren um Michael Meyer. Zwölf Teams traten zur Finalrunde an, um den Boule-Champion 2017 in Wiedensahl zu küren, nachdem Mitte Mai 23 Teams zur 15. Wiedensahler Boule-Meisterschaft in vier Vorrundengruppen angetreten waren.

In der separat ausgespielten Trostrunde gewann „Keine Ahnung“ mit Nicole Deterding, das seit Beginn der 46969 im Jahr 2003 immer dabei gewesen ist.

Zum Artikel

Erstellt:
8. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.