© Petair / Fotolia

© Petair / Fotolia

Bücken 18.08.2017 Von Die Harke

Schwer verletztes Pferd gestorben

Am Donnerstag gegen 17.30 Uhr wurde von Spaziergängern auf einer Pferdekoppel in Bücken, Am Dieckacker, an den Sportplatz angrenzend, ein schwer verletztes Pferd gefunden. „Anhand der Auffinde- und Verletzungssituation ist davon auszugehen, dass die acht Pferde auf der Weide durch ein bislang unbekanntes Ereignis in Panik geraten sind und den Koppelzaun zu einer benachbarten Weide durchbrachen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Dabei verletzte sich der Wallach im Bauchbereich so schwer, dass der Tierarzt nur noch den Tod des Pferdes feststellen konnte. Der Tierarzt bestätigte den Zusammenhang zwischen der Verletzung und einer Koppelstange, so dass ein direkt verletzendes Einwirken von außen auf eines der Pferde ausgeschlossen werden kann. Der Vorfall dürfte sich am Donnerstagachmittag zugetragen haben.

Zeugen, insbesondere auch Zeugen vom Zeltaufbau auf dem benachbarten Sportplatz, werden gebeten, sich bei der Polizei unter (04251) 934640 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
18. August 2017, 16:42 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.