31.07.2015 Von Polizeipresse

Schwerer Verkehrsunfall - Autofahrerin übersieht Motorrad

Nienburg (ots) - MARLKOHE/B6 (mie) - Drei Schwerverletzte, zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge und 15.000 Euro sind die traurige Bilanz eines Verkehrsunfalls am späten Donnerstagnachmittag, 30.07.15.

Gegen 17.20 Uhr war eine Wietzenerin mit ihren 3-er BMW aus Wietzen kommend in Richtung Nienburg auf der B 6 unterwegs. Im Kreuzungsbereich der Gemarkung Sudhalenbeck beabsichtige die 79-Jährige nach links in die alte B6/Bremer Straße abzubiegen. Hier übersah sie das entgegenkommende, vorfahrtberechtigte Motorrad eines 44-Jährigen aus Binnen.

Es kam zu einem Frontalzusammenstoß. Durch die Wucht wurden der Fahrer und seine 52 Jahre alte Mitfahrerin auf ein angrenzendes Feld geschleudert und schwer verletzt.

Der Yamahafahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in die MH Hannover und die Sozia, eine Landesbergerin, mit dem Christoph 6 ins Klinikum Bremen-Mitte geflogen.

Die Autofahrerin erlitt einen Schock und musste ins Nienburger Krankenhaus verbracht werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße weiträumig abgesperrt. Die Teilsperrung dauerte bis 21.30 Uhr an. Die Polizei war mit dem neuen digitalen photogrammetrischen Mess- und Auswertesystem im Einsatz, um die Unfallspuren zu dokumentieren. Die Spuren werden später mit einer speziellen Technik ausgewertet. Damit kann auch nachgeprüft werden, wie schnell die Fahrzeuge unterwegs waren. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein zusätzlicher Unfallsachverständiger hinzugezogen.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Juli 2015, 09:39 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.