Bei einem schweren Verkehrsunfall in Hille wurden fünf Menschen verletzt. Carola Vahldiek / Fotolia

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Hille wurden fünf Menschen verletzt. Carola Vahldiek / Fotolia

Hille 27.07.2019 Von Die Harke

Schwerer Verkehrsunfall in Hille

Fünf Personen zum Teil schwer verletzt

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der L 770 in Hille wurden am Freitagabend fünf Personen verletzt. Eine 19-Jährige war mit ihrem VW Passat auf der L 770 in Richtung Espelkamp (Westen) unterwegs. Rund 200 Meter westlich der Rahdener Straße kam sie nach links in den Gegenverkehr und touchierte dort die Hinterachse eines entgegenkommenden Ford-Transit, dessen 37-jähriger Fahrer noch auszuweichen versuchte. Anschließend stieß sie frontal gegen einen entgegenkommenden BMW. Die 19-Jährige und ihr mit im Wagen befindlicher gleichaltriger Ehemann wurden schwer verletzt, ebenso wie die 51-jährige BMW-Fahrerin und deren 52-jähriger Ehemann.

Der Transit-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Für die Versorgung der Verletzten waren ein Rettungshubschrauber, zwei Notärzte und mehrere Rettungswagen im Einsatz. Ebenfalls im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Minden und die Freiwillige Feuerwehr Hille. Die beteiligten Fahrzeuge waren alle stark beschädigt und wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die erforderliche Reinigung durch eine Spezialfirma wurde die L 770 gesperrt. Der entstandene Schaden wird auf etwa 28.000 Euro geschätzt.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juli 2019, 13:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.