Die Feuerwehr hatte das Dach des Pkw weggeschnitten, um den Verletzten zu bergen. Polizei

Die Feuerwehr hatte das Dach des Pkw weggeschnitten, um den Verletzten zu bergen. Polizei

Stolzenau 24.11.2017 Von Polizeipresse

Schwerer Verkehrsunfall in Warmsen

Gegen 20:10 Uhr kam es am Donnerstagabend auf der Landesstraße 348 bei Warmsen zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Die beiden 19-jährigen Insassen eines BMW waren auf der L 348 aus Richtung Bohnhorst kommend in Richtung Warmsen unterwegs, als der Fahrer versuchte, einem die Fahrbahn kreuzenden Reh auszuweichen. Bei dem Ausweichmanöver geriet der Pkw ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Beide Insassen, aus Warmsen und Uchte stammend, wurden dabei verletzt.

Der Beifahrer war zunächst eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Dabei wurde schweres Gerät eingesetzt. Insgesamt unterstützten ca. 75 Feuerwehrleute der Wehren aus Bohnhorst, Warmsen, Uchte und Essern bei der Bergung des Schwerverletzten, beim Ausleuchten der Landestelle des Hubschraubers sowie der Absicherung der Unfallstelle. Der junge Mann wurde durch einen Rettungshubschrauber in das Klinikum Minden geflogen. Die Sperrung der Landesstraße dauerte von 20.15 bis etwa 22.45 Uhr an.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2017, 09:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.