341 Menschen befinden sich in Quarantäne. Foto: stock.adobe

341 Menschen befinden sich in Quarantäne. Foto: stock.adobe

Landkreis 20.07.2021 Von Sebastian Stüben

Sechs Fälle: Inzidenz steigt auf 22,2

Zwei der Fälle kommen aus dem schulischen Umfeld

Das Gesundheitsamt des Landkreises hat sechs neue bestätigte Coronafälle gemeldet.

Damit steigt der von der Kreisverwaltung ermittelte Inzidenzwert auf 22,2 (plus 4,9). Der rechtlich bindende Inzidenzwert des RKI liegt mit zeitlicher Verzögerung noch bei 17,3. Zwei der sechs neuen Fälle kommen nach den Worten von Kreissprecher Michael Duensing aus dem schulischen Umfeld. Bei vier Fällen ist nicht klar, wo sich die Menschen angesteckt haben.

Außerdem hat es einen Anstieg der Quarantänen um 33 auf 341 gegeben. Aktive Coronafälle gibt es offiziell 28. Weil der Inzidenzwert im Kreisgebiet an drei aufeinanderfolgenden Tagen über zehn lag, hat die Kreisverwaltung gestern eine Allgemeinverfügung erlassen, die in der Nacht zu Donnerstag um 0 Uhr in Kraft tritt.

Die neuen Regelungen und weitere Informationen sind auf der Seite des Landes unter www.niedersachsen.de zu finden.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juli 2021, 17:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.