Sechster „Try-Athlon“ in Großenvörde

Der 6. Großenvörder „Try-Athlon“ steigt am 14. Juli ab 17 Uhr im Freibad Großenvörde. Dieser nicht ganz ernst gemeinte Wettkampf, der kein offizieller Triathlon ist, soll im fröhlichen Miteinander Sport und Spaß verbinden und körperliche Anstrengung mit einem lustigen Abend in Einklang bringen. Der bewährte Modus: Das Rennen wird eröffnet durch das Schwimmen im fortlaufenden Start. Anschließend folgt das Rad fahren in der Gundersen-Methode – der Startabstand richtet sich nach der geschwommenen Zeit. Wer im Abschlusslauf als erster die Ziellinie überquert, ist der Sieger. Weiterhin bietet der ausrichtende SC Großenvörde parallel 20 Startplätze für Staffelteams an: Je ein Mitglied der Dreier-Teams schwimmt, eines fährt Rad und eines läuft. Bei den Staffeln gibt es nur eine Teamwertung. Für das Umziehen, Duschen und Styling nach dem Wettkampf stehen in den Umkleideräumen am Sportplatz ausreichend Duschen zu Verfügung. Statt der früheren Katerbekämpfung dient der Try-Athlon nun der Beach-Party-Vorbereitung. Vor der Beach-Party gibt es für alle Teilnehmer die Siegerehrung.

Die Anmeldung und Startnummernvergabe beginnt um 16 Uhr. Die Distanzen: 275 Meter Schwimmen, 15 Kilometer Radfahren, vier Kilometer Laufen. Anmeldungen sind per Mail an clas.oetting@t-online.de bis zum 9. Juli erwünscht. Ein Start ohne Voranmeldung ist möglich, Startplätze können dann jedoch nicht garantiert werden.