09.09.2012

Senffabrik, Bürgerpark, Mausoleum

Tag des offenen Denkmals: Heute informative Aktionen auch in Eystrup und Hoya

Am heutigen Sonntag,.dem „Tag des offenen Denkmals“, gibt es in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya mehrere informative Aktionen. Eystrup (an). Die Interessengemeinschaft (IG) „Industriedenkmal Senffabrik Leman“ öffnet von 10 und 18 Uhr die Werkstore der nach wie vor produzierenden Firma Leman für interessierte Besucher. „Im Rahmen von Führungen zeigen wir den Fortschritt unserer Arbeit auf dem Weg zu unserem Ziel, die Dampfmaschine aus dem Jahre 1911 auch wieder dampfen zu lassen“, kündigt Wolfram-Wernher Köhr von der Interessengemeinschaft an.

Der historische Kessel der Firma Hanomag, ebenfalls aus dem Jahr 1911, ist zwischenzeitlich gereinigt worden, man könne die Funktion der ehemaligen Feuerung nachvollziehen und auch einen Blick in die Tiefe des Feuerraumes werfen. Auch wenn die Dampfmaschine zurzeit noch nicht betriebsfähig ist, erscheint die Maschine nach Entfernen des Staubes von Jahrzehnten schon imposant. Der im Maschinenraum vorhandene Hilfsdiesel mit Generator, gebaut im Jahr 1920 von den Motorenwerken Mannheim (MWM), ist inzwischen wieder funktionsfähig und wird den Besuchern vorgeführt.

„Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Eystruper Bahnhofs sowie eine Präsentation unserer Vorhaben, runden die Veranstaltung ab“, berichtet Wolfram-Wernher Köhr. Das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Während der Öffnungszeit gibt es Kaffee, Kuchen und kalte Getränke, auch ein Imbisswagen steht für die Bewirtung bereit.

In Eystrup laden Gästeführerin Ursula Schweneker und Pastor Thies Jarecki um 15 Uhr zu einer gemeinsamen Führung in der Eystruper Kirche und im Mausoleum ein. Besonderes Augenmerk soll dabei dem Holz gelten, das in diesem Jahr Thema des bundesweiten Besichtigungstages ist. Treffpunkt ist am Friedhofseingang.

„Lebendiges Holz“, nämlich die Bepflanzung und Gestaltung des Hoyaer Bürgerparks durch vier Jahrhunderte, ist Thema von Führungen, die das Heimatmuseum Hoya zu diesem Anlass anbietet. In kleinen Gruppen können Besucher von 15 bis 17 Uhr im Halbstundentakt den Bestand des Bürgerparks und die Gartenträume seiner früheren Besitzer kennenlernen. Kaffee und Kuchen gibt es ebenfalls.

Zum Artikel

Erstellt:
9. September 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.