Bückeburg 21.08.2015 Von Polizeipresse

Sexueller Übergriff auf eine 17-Jährige - Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Zu einer sexuellen Nötigung zum Nachteil einer 17-Jährigen in der Bahnhofstraße am Samstagabend, 15.08.15, hofft die Polizei Bückeburg auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Die Jugendliche war mit dem Zug kurz vor 21.00 Uhr nach Bückeburg gekommen und zu Fuß auf der Bahnhofstraße stadteinwärts unterwegs. Plötzlich wurde die Nordsehlerin von einem jungen Mann angesprochen und an den Po gefasst. Die 17-Jährige forderte den Unbekannten auf, das zu unterlassen. Dieser drängte sein Opfer in eine kleine Gasse, die Zufahrt zum rückwärtigen Parkplatz der ehemaligen Post, und versuchte es zu küssen. Als das Mädchen schrie und sich wehrte, ließ der Täter von ihr ab.

Nach Angaben der Geschädigten war der Täter südländischer Herkunft, 20 bis 25 Jahre alt, 175 cm groß, korpulent und leicht übergewichtig, hatte schwarze Haare, sprach sehr schlechtes Deutsch und trug ein blau-kariertes langärmeliges Hemd.

Die Ermittler des Polizeikommissariats Bückeburg suchen nach Zeugen und bitten um Hinweise unter 05722/95930.

Zum Artikel

Erstellt:
21. August 2015, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.