Shakespeare als Motto-Geber

Shakespeare als Motto-Geber

Nienburg. Zum 15. Mal lädt das Nienburger Theater zu seinem beliebten Theaterfest für die ganze Familie ein. Am Sonntag, 25. August, von 10 bis 18 Uhr präsentieren zahlreiche Künstlerinnen und Künstler sowie diverse Gruppen ihr Können. Das Fest steht erstmalig unter einem Motto: „Ein Sommernachtstraum“. Die Gäste können sich auf etliche Darbietungen in Anlehnung an den großen Dramatiker und Lyriker William Shakespeare freuen. „Der Titel passt wunderbar, insbesondere auch vor dem Hintergrund, dass die ‚bremer shakespeare company‘ das Stück am 25. November auf der Hornwerkbühne aufführen wird“, unterstreicht Theaterleiter Wolfgang Lange.

Los geht es um 10 Uhr im Theatersaal mit dem Gottesdienst von Pastorin Henrike Müller unter der Überschrift „Plötzlich Königin - Traum oder Alptraum“. Die offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Henning Onkes erfolgt gegen 11 Uhr. Das Moderatoren-Team Silke Pielhop und Peter Brieber wird gemeinsam mit der Theaterleitung Tipps zur kommenden Spielzeit geben. „Wir freuen uns sehr, dass wir Silke Pielhop von der Holtorfer Sportvereinigung als Vertreterin der langjährigen Moderatorin Tonka Angheloff gewinnen konnten“, stellt Theater-Chef Lange heraus.

„Der Tanz der Flusselfen“

Umrahmt wird die Saisoneröffnung von flotten Melodien des Konzert- und Swingorchesters der Musikschule Nienburg/Weser. Auch in diesem Jahr konnten wieder zahlreiche Akteure aus der Region verpflichtet werden. Mit von der Partie ist die Tanzgruppe „Xpression“ unter der Leitung von Elke Mach, die mit zwei Auftritten (12.10 Uhr/15.45 Uhr Theaterbühne) die Choreografie „In der Morgendämmerung - Der Tanz der Fluss-Elfen“ präsentieren wird. Die „Z-Dancers“ um Katharina Egerer werden mit Zumba-Vorführungen vertreten sein (12.30 Uhr Theaterbühne/14.50 und 17 Uhr Außenbühne). Athletik und Ästhetik vereinen die Turner der Holtorfer SV mit ihren Rhönrad-Darbietungen unter der Überschrift „It‘s possible“ (13 Uhr Theaterbühne). Gleich im Anschluss werden die rüstigen Turnkreis-Senioren „Die alten Knochen“ ihre spektakulären Übungen am Barren auf der Theaterbühne vorführen.

Tanzvariationen zum „Sommernachtstraum“ zeigen die Kinder und Jugendlichen des 1. TSZ unter der Leitung von Vivian Lai (14 Uhr Theaterbühne). Nach dem Debüt im vergangenen Jahr sind die „Crazy Black Sheep“ aus Hoya erneut zu Gast. Die Zuschauer können sich um 12.45 Uhr auf der Außenbühne und um 16.50 Uhr auf der Theaterbühne auf Musical-Szenen aus „Tanz der Vampire“, „Das Phantom der Oper“ und „Arielle“ freuen. Zum ersten Mal konnten die „Winzlarer Witzlinge“ für das Theaterfest gewonnen werden. Sie bieten Kindertheater mit Überraschungen (gegen 14.15 Uhr Theaterbühne). Mit stimmungsvollen Hits und Evergreens will das Nienburger Duo „Beyond“ (von „Mr. Moonlight“) um 14.25 Uhr und um 16 Uhr auf der Außenbühne unterhalten.

Die Gruppe „Miteinander-Füreinander“ sorgt ischen 11 und 14 Uhr nicht nur für das leibliche Wohl mit multinationalen Spezialitäten, sondern beteiligt sich zudem am Bühnenprogramm mit aktuellen Shakespeare-Rezitationen. Los geht es um 14.10 Uhr auf der Außenbühne. Der Kinder- und Jugend-Zirkus „BIKonelli“ bietet ganztägig ein attraktives Mitmach-Programm für die jüngeren Gäste an.

Kult-Musical „Hair“

Natürlich dürfen die Profis beim 15. Nienburger Theaterfest nicht fehlen. Die Musical-Company des Theater für Niedersachsen (TfN) zeigt um 13.40 Uhr und um 15.15 Uhr auf der Außenbühne Ausschnitte aus dem Kult-Musical „Hair“, das am 22. Oktober im Theater aufgeführt wird. Ausschnitte aus bekannten Opern und Operetten mit den Solistinnen und Solisten des TfN können die Gäste gegen 16.15 Uhr im Theatersaal erleben. Das Highlight wird die „Kleine Shakespeare-Hommage“ sein. Petra Janina Schultz und Erik Roßbander von der bekannten „bremer shakespeare company“ führen ab 17.20 Uhr auf der Theaterbühne Szenen aus Werken des berühmten Dramatikers auf. Zum Abschluss des Theaterfestes serviert Ivo Zöllner vom TfN auf der Außenbühne um 17.50 Uhr Kostproben aus der „Dreigroschenoper“, unter anderem „Die Moritat von Mackie Messer“. Das Stück wird anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Theaters auf dem Hornwerk am 19. und 20. Juni 2014 gezeigt. Neben diesen Programmpunkten auf der Außenbühne und im Theatersaal ist natürlich in den Foyers und den Gängen des Theaters jede Menge los.

Kinderschminken mit den Profis vom Theatet für Niedersachsen am Zirkuszelt sowie Schminken und kosmetische Beratung im Hauptfoyer, Walk-acts sowie das Theater-Gewinnspiel mit attraktiven Preisen runden das vielfältige Programm ab.

Der Kartenvorverkauf und die Abo-Beratung finden von 11 bis 17 Uhr statt, Schnupper-Abos gibt es nur beim Theaterfest für Kurzentschlossene zu Sonderkonditionen. Außerdem werden wieder die beliebten Theater-Führungen angeboten.