Besonderes Engagement: Shantychor-Vorsitzender Georg Autsch (links) zeichnete Walter Mielke für dessen langjährigen Einsatz aus. Privat

Besonderes Engagement: Shantychor-Vorsitzender Georg Autsch (links) zeichnete Walter Mielke für dessen langjährigen Einsatz aus. Privat

Nendorf 04.02.2019 Von Die Harke

Shantychor Nendorf: 24 Auftritte absolviert

Sänger blickten auf ein ereignisreiches Jahr zurück / Terminkalender für 2019 ist bereits wieder gut gefüllt

Bei der diesjährigen Jahresversammlung des Shantychors Nendorf berichtete Vorsitzender Georg Autsch vor 32 anwesenden Mitgliedern über ein erfolgreiches, aber turbulentes Jahr 2018 in der Geschichte des Vereins. An 38 Übungsabenden unter der Leitung von Musik-Kapitän Dimitrie Chernov bereiteten sich die Sänger vor. Insgesamt standen im vergangenen Jahr 24 öffentliche Bühnenauftritte an. „Unsere Auftritte wurden als Konzert, Benefizkonzert, Shantychortreffen, musikalische Unterhaltungen, Ständchen, und Weihnachtskonzerten gegeben, zum Beispiel in Stolzenau, Münchehagen, Sachsenhagen, Nendorf, Steyerberg, Nienburg, Uchte und Warmsen“, berichtete Georg Autsch.

Ein großes maritimes Ereignis war das Sommerkonzert an der Meyersiekschen Mühle in Steyerberg am 19. August. Mit dabei war der Schaumburger Shantychor und bei schönen Wetter waren rund 400 Gäste begeistert von der Darbietung der Chöre. „Rundherum ein gelungenes Fest“, so Autsch.

Der Chorleiter lobte in seinem Bericht die Beteiligung der Sänger und Instrumentalisten bei Übungsabenden und Auftritten. Er stellte ein neues Programm für 2019 vor.

Der Kassenwart Wilhelm Witte berichtete der Versammlung, wie es um die Finanzen stand. „Alles im grünen Bereich“, so das Fazit.Über einen Antrag des Vorstandes zur Satzungsänderung wegen der neuen Datenschutzrichtlinien wurde einstimmig entschieden.

Dann erfolgten Neuwahlen. In seinem Amt bestätigt wurde Walter Mielke als zweiter Vorsitzender und als Ersatzkassenprüfer wurde Dietmar Riemer gewählt.

In der Instrumentalguppe hatte es auch Bewegung gegeben: Bassist Andreas Osenbrück musste den Verein aus beruflichen Gründen verlassen. Neu dazu hat sich als Bassist Julius Kiesel aus Stolzenau gesellt.

Nun waren die Ehrungen an der Reihe. Den von Willi Dökel gestifteten Wanderpokal für den treuesten Sänger bekam Dimitrie Chernow nach Auslosung mit nach Hause. Er hatte bei den 39 Übungsabenden in 2018 nicht ein einziges Mal gefehlt. Einen neuen Wanderpokal für die Beteiligung bei Auftritten erhielt nach Auslosung Walter Mielke. Er war bei allen 24 Auftritten dabei. Er wurde auch vom Vorsitzenden mit einem Präsent in Form eines Ankers für seine besonderen Verdienste um den Chor ausgezeichnet.

Unter dem Punkt Terminvorschau 2019 konnte Georg Autsch schon auf einen gut gefüllten Terminkalender verweisen. Das erste Halbjahr ist fast belegt. Ein besonderes Ereignis steht in 2019 mit der Teilnahme an der Warnemünder Woche vom 12. bis 14. Juli an. Alle freuen sich schon auf die Auftritte in der Hansestadt Rostock und Warnemünde.

Der Vorsitzende Georg Autsch dankte allen Sängern, Chorleitern, Instrumentalisten, Sponsoren und Fans für ihren unermüdlichen Einsatz und das Engagement bei den Auftritten im Jahr 2018. Er verwies darauf, dass die Mannschaft noch Verstärkung gebrauchen könne. Wer Lust zum Singen oder Musizieren hat, ist willkommen. Auch Instrumentalisten werden gebraucht. Gesucht werden noch Sänger, Akkordeonisten, Keyboarder, Gitarristen und Schlagzeuger.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Februar 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.