Mitglieder der BUNDjugend-Gruppen aus Nienburg und Hannover mahnten in der Innenstadt. Foto: Stüben

Mitglieder der BUNDjugend-Gruppen aus Nienburg und Hannover mahnten in der Innenstadt. Foto: Stüben

Nienburg 24.08.2020 Von Sebastian Stüben

Sie zeigen Folgen der Erdüberlastung

Überschwemmungen, Bienensterben, Müllberge – die Menschheit beutet die Erde aus. Das sagen die Mitglieder der BUNDjugend-Gruppen aus Nienburg und Hannover.

Sie haben am Samstag, am Erdüberlastungstag, auf dem Nienburger Wochenmarkt darauf aufmerksam gemacht, dass bereits am 22. August alle natürlichen Ressourcen, die die Erde innerhalb eines Jahres erzeugen kann, aufgebraucht waren.

„Für den Rest des Jahres lebt die Menschheit daher auf Pump“, teilt die BUNDjugend mit. Helene Krispin, Caterina Bittendorf, Madita Fehse, Lukas Held, Tabea Hampel, Martin Hagemeyer und Jonas Thurau (von links) haben den Wochenmarktbesuchern vor dem Rathaus mit Planschbecken und Kostümen verdeutlicht, welche Folgen die Ausbeutung der Erde haben wird.

Zum Artikel

Erstellt:
24. August 2020, 09:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.