Für rund eine Stunde war die Straße gesperrt. Polizei

Für rund eine Stunde war die Straße gesperrt. Polizei

Steimbke 08.07.2019 Von Kristina Senning

Sieben Leichtverletzte bei Unfall in Steimbke

Körperliche Beeinträchtigungen sollen der Grund für einen Verkehrsunfall am Sonntagabend auf der Kreisstraße 37 bei Steimbke gewesen sein. Mit sechs weiteren Fahrzeuginsassen war der 39-jährige Autofahrer und einem VW Sharan auf der Lichtenhorster Straße in Richtung Steimbke unterwegs, als es gegen 20.50 Uhr zu dem Unfall kam.

„Aus bislang ungeklärter Ursache war der Autofahrer von der Straße abgekommen und in einen Graben geraten“, erklärt Polizeipressesprecher Axel Bergmann. Dort sei der VW gegen einen Baum geprallt. Dabei wurden alle sieben Insassen aus Hannover leicht verletzt, unter ihnen zwei Kinder im Alter von vier und fünf Jahren. „Sie wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht“, so Bergmann weiter.

Außerdem wurde der Führerschein des Fahrers durch die Polizei beschlagnahmt. Nun prüfe die Staatsanwaltschaft, ob sich der Verdacht der körperlichen Beeinträchtigung bestätigt und damit eine Straftat begangen worden sei. Die Straße war rund eine Stunde gesperrt.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Juli 2019, 14:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.