Die Drehleiter vor dem Gebäude. Foto: Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Nienburg/Weser

Die Drehleiter vor dem Gebäude. Foto: Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Nienburg/Weser

Nienburg 18.02.2021 Von Die Harke

Sieben Personen gerettet: Großeinsatz durch brennenden Müllberg

Hochhaus in Nienburg: 80 Einsatzkräfte waren vor Ort

Am Mittwochabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Nienburg, die Einsatzleitung Ort sowie Stadtbrandmeister Stephan Ottens um 22.12 Uhr zu einem „Gebäudebrand groß“ alarmiert.

In dem Hochhaus sollten über 100 Personen eingeschlossen sein, demnach eine Schnell-Einsatz-Gruppe des Rettungsdienstes sowie das DLRG alarmiert wurden.

Auf dem Flur im dritten Obergeschoss war ein Einkaufswagen mit Müll sowie ein weiterer Müllberg in Brand geraten. Die Einsatzkräfte gingen zuerst davon aus, dass das gesamte Gebäude aufgrund der starken Rauchentwicklung evakuiert werden musste.

Dieses bestätigte sich glücklicherweise nicht, sieben Personen wurden aus dem ihren Wohnungen gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Alle weiteren Personen konnten im Gebäude verbleiben.

Nach dem löschen der Brandstellte wurde das Objekt gelüftet und das Brandgut nach draußen verbracht. Nach etwa eineinhalb Stunden war der Einsatz für die 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DLRG, Rettungsdienst und Polizei beendet.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Februar 2021, 08:39 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.