Der Regensburger Torschütze Kaan Caliskaner (r) bejubelt mit Mitspieler Joël Zwarts seinen Treffer zum 2:1. Foto: Armin Weigel/dpa

Der Regensburger Torschütze Kaan Caliskaner (r) bejubelt mit Mitspieler Joël Zwarts seinen Treffer zum 2:1. Foto: Armin Weigel/dpa

Regensburg 26.11.2021 Von Deutsche Presse-Agentur

Sieg gegen Dresden: Regensburg bejubelt Joker

Das Überraschungsteam Jahn Regensburg hält sich hartnäckig in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga. Die Oberpfälzer gewannen gegen Dynamo Dresden mit 3:1 (1:0) und kletterten vorerst auf Platz zwei.

Benedikt Saller (34.), Kaan Caliskaner (80.) und Charalambos Makridis (82.) schossen den Jahn vor 3418 Zuschauern zum Sieg. Für die Sachsen traf Christoph Daferner (47.). Für Regensburg war es im neunten Zweitliga-Duell mit den Sachsen der erste Erfolg. Dresden verharrt nach der schon neunten Saison-Niederlage im unteren Tabellendrittel.

Die erste Hälfte gehörte klar den Hausherren. Leon Guwara (12.) und Linksaußen Sarpreet Singh (16./26.) verpassten trotz dicker Chancen allerdings eine frühe Vorentscheidung. Schließlich belohnte Saller per Direktschuss aus rund zehn Metern die überlegenen Regensburger.

Nach der Pause wirkten die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste zunächst deutlich wacher. Daferner köpfte nach einer punktgenauen Flanke von Morris Schröter zum verdienten Ausgleich ein - mit dem sich Jahn-Coach Mersad Selimbegovic aber nicht zufrieden geben wollte. Er wechselte die Offensivkräfte Caliskaner und Makridis ein, die ihren Joker-Job umgehend erfüllten.

© dpa-infocom, dpa:211126-99-158899/2

News Jahn

Spielplan Jahn

Tabelle

News Dresden

Infos zum Spiel

Zum Artikel

Erstellt:
26. November 2021, 20:28 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.