Der neue Vorsitzende des Mühlenvereins „Ahrbecker Mühle“ Siegfried Franze mit seiner Frau Sabine, die Vorstandsmitglieder Horst Fleischer und Heino Brinkmann, der bisherige erste Vorsitzende Otto Könemann mit seiner Frau Karin, Jürgen Harms und Wolfgang Erbe (von links). Mühlenverein Ahrbecker Mühle

Der neue Vorsitzende des Mühlenvereins „Ahrbecker Mühle“ Siegfried Franze mit seiner Frau Sabine, die Vorstandsmitglieder Horst Fleischer und Heino Brinkmann, der bisherige erste Vorsitzende Otto Könemann mit seiner Frau Karin, Jürgen Harms und Wolfgang Erbe (von links). Mühlenverein Ahrbecker Mühle

Wenden 28.03.2018 Von Die Harke

Siegfried Franze löst Otto Könemann ab

Er ist der neue Vorsitzende des Mühlenvereins „Ahrbecker Mühle“

Siegfried Franze ist neuer Vorsitzender des Mühlenvereins „[DATENBANK=7332]Ahrbecker Mühle[/DATENBANK]“. Nach dem Rücktritt des langjährigen Vorsitzenden Otto Könemann und nach der vorübergehenden kommissarischen Vereinsführung durch Franze musste ein neuer Vereinsvorsitzender gewählt werden. Franze stellte sich zur Wahl und wurde auf der Jahreshauptversammlung des Vereins im Hotel „[DATENBANK=7096]Zur Post[/DATENBANK]“ in Steimbke einstimmig gewählt. Franze gab einen Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2017. Neben den alljährlichen Festen wie Pfingstmontag der Mühlentag und im September der Tag des Denkmals war die Windmühle auch für Besucher am Stöwerfest und für diverse angemeldete Besuche geöffnet. Er dankte den vielen Helfern, die zu dem Gelingen dieser Veranstaltungen mit viel persönlichem Einsatz beigetragen haben, unter anderem insbesondere Karin Könemann für ihren Einsatz bei den Festlichkeiten.

Zum vom Wind unabhängigen Drehen der Flügelwelle wurde in die Mühle ein Motorantrieb eingebaut. Ein besonderes Ereignis war die Verleihung der Denkmalschutzplakette des Landkreises Nienburg durch den Landrat Detlev Kohlmeier. Das 20-jährige Vereinsjubiläum wurde vereinsintern mit einem Matjesessen gefeiert.

Drei Vereinsmitglieder absolvieren derzeit die Ausbildung zum „Freiwilligen Müller“ bei der Mühlenvereinigung Niedersachsen/Bremen in Bruchhausen-Vilsen.

Nach der Wahl standen Satzungsänderungen auf der Tagesordnung. Im Wesentlichen ist der Vorstand von ehemals sieben Vorstandsmitgliedern auf drei reduziert worden. Weiterhin ist der Mühlenwart in seiner Funktion mit in die Satzung aufgenommen worden und eine Aufgabenbeschreibung erfolgt. Angestrebt ist in nächster Zeit ein Fachwerk–Backhaus zu errichten. Alle Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins sind aufgerufen, nach einem Backhaus Ausschau zu halten und die Möglichkeit der Beschaffung zu prüfen.

Zum Artikel

Erstellt:
28. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.