Am 9. Mai in Hoya: Top-Solistin Marie-Claudine Papadopoulos.

Am 9. Mai in Hoya: Top-Solistin Marie-Claudine Papadopoulos.

26.04.2015

Sinfoniekonzert mit Top-Solistin

Schlesische Philharmonie Breslau am 9. Mai im Kulturzentrum Martinskirche Hoya

Hoya. Ein großer Coup ist dem Kulturkreis Grafschaft Hoya mit der Verpflichtung der renommierten Schlesischen Philharmonie zu einem Sinfoniekonzert im Kulturzentrum Martinskirche in Hoya gelungen. Das Orchester, das zu den besten Klangkörpern Polens gehört, präsentiert sich am 9. Mai um 20 Uhr mit einem besonders attraktiven Programm. Im Mittelpunkt steht das Violinkonzert G-dur KV 216 von Wolfgang Amadeus Mozart, gespielt von der aus Straßburg stammenden Künstlerin Marie-Claudine Papadopoulos. Sie studierte an den Musikhochschulen in Karlsruhe und Mannheim und ist Preisträgerin vieler internationaler Wettbewerbe. So hat sie zum Beispiel den „Henry-Marteau-Wettbewerb“ und den „Mendelssohn-Bartholdy-Wettbewerb“ gewonnen, weiterhin errang sie den Preis des „Deutschen Akademischen Austauschdienstes“, und den „Preis des Kulturfonds der Stadt Salzburg“. 2012 gewann sie den Musikpreis des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft. Marie-Claudine Papadopoulos konzertierte bereits mit namhaften Orchestern wie dem Münchner Rundfunkorchester, der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, den Essener Philharmonikern, dem Göttinger Symphonie Orchester und der Sinfonie Varsovia.

Sie spielt auf einer Violine von Petrus Guarnerius aus dem Jahr 1745, die ihr die Landessammlung Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt hat.

Außer dem Violinkonzert von Mozart steht die reizende klassische Sinfonie von Sergej Prokofiew Nr. 1 D-dur auf dem Programm und die Sinfonie Nr. 2 D-dur op. 36 von Ludwig van Beethoven.

Karten für dieses Sonderkonzert gibt es im Vorverkauf zum Preis von 18 Euro bei der Sparkasse Hoya, Knesestraße, sowie der Geschäftsstelle des Kulturkreises (Anwalts- und Notariatsbüro Georg Sättler), Lange Straße 4 in Hoya, wo die Karten auch telefonisch unter 0 42 51/ 9 34 60 10, per Telefax unter 0 42 51-9 34 60 90 und per E-Mail unter RaNot.Saettler@ t-online.de vorbestellt werden können. Die bestellten Karten können auch zurückgelegt und an der Abendkasse entgegengenommen werden. DH

Zum Artikel

Erstellt:
26. April 2015, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.