Die weltgrößte Rabattschlacht in China hat großen Online-Händlern wie Alibaba und JD.com in diesem Jahr Verkaufsrekorde gebracht. Foto: Christian Charisius/dpa

Die weltgrößte Rabattschlacht in China hat großen Online-Händlern wie Alibaba und JD.com in diesem Jahr Verkaufsrekorde gebracht. Foto: Christian Charisius/dpa

Peking 12.11.2021 Von Deutsche Presse-Agentur

„Singles Day“: Rekordumsätze bei Rabattschlacht in China

Die weltgrößte Rabattschlacht in China hat großen Online-Händlern wie Alibaba und JD.com in diesem Jahr Verkaufsrekorde gebracht.

Obwohl weniger Werbewirbel gemacht und mehr Nachhaltigkeit betont wurde, stiegen die Umsätze des Konsumfestivals zum „Singles Day“ wieder kräftig - wenn auch nicht so sehr wie in den Vorjahren.

Während der elftägigen Aktion bis zum 11.11. erreichte Alibaba ein Plus von 8,45 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 540 Milliarden Yuan Umsatz (umgerechnet 73 Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Der Internet-Riese JD.com berichtete einen Zuwachs von 28,6 Prozent auf 349 Milliarden Yuan (47 Milliarden Euro) Umsatz im Vergleich zum Vorjahr.

Alibaba hatte das jährliche Einkaufsfestival 2009 mit Sonderangeboten und kräftigen Rabatten begonnen. Konkurrenten folgten dem Beispiel. Ursprünglich galt der „Singles Day“ am 11. November unter Chinas Studenten als eine Art Anti-Valentinstag für Alleinstehende, weil das Datum nur aus Einsen besteht. Wegen des großen Erfolgs wurde die Rabattschlacht schließlich auf elf Tage ausgedehnt.

© dpa-infocom, dpa:211112-99-967436/2

Alibaba Live-Blog

Xinhua

JD.com

Zum Artikel

Erstellt:
12. November 2021, 08:08 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.