Werner Bakker und Herbert Kirste übergeben den symbolischen Scheck an die Gäste vom Verein der „Hafensänger & Puffmusiker“. Foto: SoVD

Werner Bakker und Herbert Kirste übergeben den symbolischen Scheck an die Gäste vom Verein der „Hafensänger & Puffmusiker“. Foto: SoVD

Eystrup 15.09.2020 Von Die Harke

SoVD spendet 2000 Euro

„Hafensänger & Puffmusiker“ sollen bedürftige Familien unterstützen

Kürzlich traf sich der Ortsverband Nienburg-Eystrup des Sozialverbandes SoVD, um sich über die Arbeit eines anderen wohltätigen Vereines zu informieren. Da der Vorstand gerne Kinder und Jugendliche aus prekären Verhältnissen unterstützen möchte, aber für sich nicht die Möglichkeiten sieht, eine Bedürftigkeit zu prüfen, lag es nahe, sich mit dem Verein der „Hafensänger & Puffmusiker“ zu treffen und über deren gemeinnützige Projekte berichten zu lassen.

Dem SoVD-Ortsverband Nienburg-Eystrup ist es ein großes Anliegen, Kindern und Jugendlichen in diesen Corona-Zeiten, in denen die digitale Schulbildung einen großen Schub erfahren hat, unterstützend zur Seite zu stehen. Mit den „Hafensängern & Puffmusikern“ wurde ein Kooperationspartner gefunden, der in der Lage ist, bedürftigen Familien über Zuschüsse die Finanzierung von Notebooks, die in der Regel mehrere Hundert Euro kosten, zu erleichtern.

Nach der Vorstellung von Vereinsvorsitzendem Oliver Wolf und der Projektmanagerin Nadine Schmidt war sich der Vereinsvorstand des SoVD sicher, einen Kooperationspartner gefunden zu haben, der die Spende in Höhe von 2000 Euro verantwortungsvoll in bedürftige Hände weiter verteilt.

Dass eine gute Bildung langfristig die Basis für ein gutes Leben mit Arbeit und gutem Einkommen ist, belegen zahlreiche Studien. Der Vorsitzende des SoVD, Werner Bakker, freut sich: „Dass zukünftig in Nienburg und Eystrup, wobei Nienburg ein Ort ist, welcher ohnehin einen besonders großen Anteil an sozial schwachen Familien aufweist, nun noch mehr Förderungen möglich sind, ist unserem Vorstand ein großes Anliegen, und nun haben wir einen richtig guten Weg gefunden“.

Zum Artikel

Erstellt:
15. September 2020, 05:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.