Sommer-Team-Cup

Sommer-Team-Cup

Der Tischtennis-Verband möchte einen Sommer-Team-Cup initiieren. Foto: stock.adobe.com

Während der Lockdown in die nächste Runde geht und weitere Lockerungen von der Ministerpräsidentenkonferenz in der vergangenen Woche in Aussicht gestellt wurden, macht sich der Tischtennis-Sport bereit für den nationalen Restart. Das myTischtennis-Team bastelt im Hintergrund aktuell am Sommer-Team-Cup, einem Mannschaftswettkampf außerhalb der Saison.

Die Grundidee: Bei diesem Wettbewerb kämpfen Dreier-Teams gegeneinander, die vereinsübergreifend gebildet werden können. Diese Mannschaften werden nach regionalen Gesichtspunkten in Vierergruppen eingeteilt, die in zwei Einfachrunden gegeneinander spielen werden. Somit kommt jede Mannschaft garantiert auf sechs Partien.

Die Vorbereitungen und Klärung von Einzelheiten laufen im Hintergrund bereits auf Hochtouren. Ein Punkt, zu dem noch keine endgültige Entscheidung getroffen wurde, ist die finale Fixierung der Leistungsklassen. Jede Mannschaft kann geschlechter- und altersklassenübergreifend gebildet werden. Die Stärke der Mannschaft – und damit die Zugehörigkeit zu einer von zwei Leistungsklassen – wird voraussichtlich anhand der addierten QTTR-Werte der drei besten Teammitglieder ermittelt.

Die Frage ist nun, wie diese beiden Leistungsklassen definiert werden sollen. Und hier kommen die Aktiven ins Spiel. Um den Sommer-Team-Cup zu einem Erfolg und großen Spaß für die Tischtenniscommunity zu machen.

Ausführliche Informationen zur Umfrage bezüglich der Klasseneinteilung oder allgemein zum Sommer-Team-Cup finden Sie auf www.myTischtennis.de.