Hoya 19.10.2018 Von Die Harke

Sondervorstellung Sonntag im Filmhof

Der Landwirtschaftliche Verein Hoya weist auf eine Sondervorstellung vom deutschen Thriller „Ballon“ (FSK 12) im Filmhof hin, die Sonntag um 12 Uhr auf der Kinoleinwand läuft – auch für Nichtmitglieder. Dazu schreibt der Verein: „Auf der letzten Jahreshauptversammlung des Landwirtschaftlichen Vereines Hoya referierte Günter Wetzel zum Thema ,Unsere Flucht mit einem selbstgebauten Heißluftballon aus der DDR‘“, die Geschichte war die Vorlage für die Verfilmung von Michael „Bully“ Herbig. „Herr Wetzel, der teilweise selber bei den Dreharbeiten dabei war, beschrieb kürzlich den Spielfilm als wirklich gut gemachten.“

Zur Handlung: „Die Familien Strelzyk und Wetzel haben im Sommer 1979 einen waghalsigen Plan. Sie wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR in den Westen fliehen. Bei einem ersten Versuch stürzt der Ballon jedoch kurz vor der Grenze ab. Die Stasi entdeckt den Fluchtversuch und nimmt unter Leitung von Oberstleutnant Seidel die Ermittlungen auf. Beide Familien sind froh, nicht von der Polizei erwischt worden zu sein. Die Stasi ist ihnen aber dicht auf den Fersen. Dennoch fassen die beiden Familienväter den Entschluss, es noch einmal zu versuchen. Kurz vor der Grenze sinkt der Ballon jedoch aufgrund technischer Schwierigkeiten …

Anmeldung für die Sondervorstellung per E-Mail an heinrichfriedrichs@freenet.de oder unter Telefon (01 62) 7 22 80 29 möglich.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.